Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
So Butter bei die Fische ;) , wie schaut es denn bei euch mit dem 2. Weihnachtstag aus?
Wenn das Wetter nicht zu grausig ist, werden wir (meine Wenigkeit, meine Frau und unser Sohn) irgendeinen Parcours unsicher machen.

Noch irgendwer dabei?
3
Wie gesagt ... es fehlen viele Angaben vom Schützen. Manchmal hilft es auch die Standhöhe zu kontrollieren/bzw. anzupassen. Hilft aber alles nix weil Glaskugelsehen.
4
In der Theorie ein guter Hinweis.
Einem Anfänger fällt es aber sehr schwer einzuschätzen, ob die Abweichung durch Visier/Releasefehler oder das Material verursacht wird.
Ich habe den Effekt bei meinen Kindern beobachtet, die haben zu steife Pfeile durch entsprechendes Visieren kompensiert.

Das Fachgeschäft mit Schießbahn ist ein guter Hinweis, wenn ein erfahrener Schütze (z.B. der Händler ?) dabei ist.
5
Bogenbau / Re: Bezugsquellen für Carbonlaminate
« Letzter Beitrag von AST am Heute um 14:24 »
...

Nur am Rande: Eine Carbon "sinnvoll/nicht sinnvoll"-Diskussion wollte ich hier eigentlich nicht lostreten.

Danke und Gruß
Reini

Und ich fänd es gut, wenn bei der Frage nach einer Bezugsquelle auch das "WAS bringt Carbon" Diskutiere aufgrund von Hörensagen und theoretischen Annahmen mit teilweise nicht vergleichbaren Materialien  (selbstgebacken nach einer Rezeptur von ein ehemaligen sowjetischen Sputnikkonstrukteur) gegen NULL geht.

Danke

P.S. Reinibubi  stellt bestimmt den Bögen mit Daten vor, so dass wir dann alle uns ein Bild von der Materie machen können...
6
Bogentalk & -beratung / Re: Welcher Primitivbogen??
« Letzter Beitrag von madil am Heute um 13:48 »
Was für ein Zuggewicht bei welchem Auszug suchst du denn?
Ich habe noch einen Vögele Osage mit ca.44# bei 30" und 66 1/2 " lang da.
Sehr wenig geschossen da ich doch lieber Recurve schieße.
Gruß madil
7
Der Pfeil trifft auf 10m (mehr Strecke hab ich daheim leider nicht sicher) immer so auf, dass sein Hinterteil nach links steht.
[...]
Kann ich also folgern, dass ich noch weichere Pfeile bräuchte, also Spine 700 oder gar 800? Ich bin noch zu sehr Anfänger, um von einer Abweichung der Pfeile um die Treffermitte zu sprechen.

Jaein..
Wenn Du steifere Pfeile schießt und der Fehler verstärkt sich, liegt natürlich die Vermutung nahe.

ABER...

Ein Pfeil kommt gewunden aus dem Bogen und pendelt auf den ersten Metern hin und her, bis er sich ausgerichtet hat.

10m sind für das Ausrichten etwas knapp....
Theoretisch KANN er sich auch gerade in einer Gegenbewegung befinden...

2 Optionen:

a) Teste noch mal auf 25 m Distanz.
b) Geh in ein Fachgeschäft mit Schießbahn und teste dort, NEBEN DEINEN, weichere und steifere Pfeile im direkten Vergleich.

Rabe
8
Technik & Training / Re: Ab wann gilt ein Leerschuss als Leerschuss
« Letzter Beitrag von Jarod71 am Heute um 13:23 »
Schön, daß hier vorsichtig die Motivation des Themenstarters hinterfragt und nicht gleich abgewatscht wird! Respekt.
Das wollte ich mal los lassen.

Gruß in die Runde
Manfred
9
Bogenbau / Re: Bezugsquellen für Carbonlaminate
« Letzter Beitrag von c70bear am Heute um 12:42 »
Umkehrschluss

205 fps -15% wäre dann 174 fps   :whistle:
wobei ich einwerfen muss das ich den Pfeil gemessen habe und der knapp 290gn gewogen hat also 7,2grain/pound

Angaben vom Bogenbauer
the riser and damn...this bow is real fast! 205 fps at 8,62 grain/pound. Just a badass bows!
 Drawlenght: 27,5 inches
 Drawweight: 40 pounds
 Stringlenght: 55 inches
 Weight: 720 gramms
 Limbs made of: Carbon, bamboo, carbon-core, blackglass
 Tips made of: Carbon, padouk
 String: 12 strand-fastflight-endless (BSY 8125)
 Speed: 205 fps @ 8,62 grain/pound


10
mehr spitzengewicht macht die pfeile auch weicher ....
Bei nem LH Schützen wären die ja vlcht. schon zu weich..
Seiten: [1] 2 3 ... 10
SMF 2.0.14 | SMF © 2017, Simple Machines | Theme Sage Durain By Fussilet
Seite erstellt in 0.026 Sekunden mit 9 Abfragen. Impressum - Datenschutz - Nutzungsbedingungen