free Archers

Bauanleitungen => Maschinen und Geräte => Thema gestartet von: Ratatoesker am 18.11.16, 18:19

Titel: Hilfestellung zum Kauf einer Bandsäge
Beitrag von: Ratatoesker am 18.11.16, 18:19
Hallo zusammen,

nachdem mein Erstversuch im Bogenbau mittlerweile erfolgreich seine Arbeit tut und nach einigen Nachbesserungen auch hält, würde ich mich gerne intensiver mit meinem neuen Hobby befassen. Dazu möchte ich meinen Werkzeugfundus ein Wenig professionalisieren. Meine Stichsäge mit Tisch und Blattführung soll durch eine Bandsäge ersetzt werden, da das Sägeblatt der Stichsäge beim Sägen von Griffstücken doch schnell heiß wird und Pausen erzwingt, die mich Nerven kosten :bash:
Da ich aber wie gesagt den Bogenbau nur als Hobby ansehe will ich keine Unsummen beim Kauf einer Bandsäge versenken, und es stellt sich die Frage was es für eine Säge sein sollte.

Wäre so etwas hier ausreichend? http://www.scheppach.com/Produktdetails/Bandsaege-Basa-1-scheppach----230V-50Hz-300W.aspx
Oder ist die zu schwach, zu unpräzise, zu  weiswasichwas?

Wer kann mir weiterhalfen?

Gruß
Christian
Titel: Re: Hilfestellung zum Kauf einer Bandsäge
Beitrag von: Heidjer am 18.11.16, 19:39
Die 300 Watt-Variante reicht zum Pfeile basteln und zum sägen von Sperrholz von 12-15mm Stärke, bei stärkeren Holz (Staves und Griffstücke) ist sie bei zügigen und präzisen Schnitten heillos überfordert.
Ich habe so eine und eine größere mit 750 Watt (gibt es von diversen Herstellern, ist immer der gleiche Motor und die gleiche Bandführung Typ 315)

Die größere reicht gerade so für Staves bis 12cm Stärke und kann bei 4cm Stärke (Griffstücke) noch recht präzise sägen.


Gruß Dirk
Titel: Re: Hilfestellung zum Kauf einer Bandsäge
Beitrag von: bogenbaer am 18.11.16, 21:34
Auch ich habe die Scheppach mit 740 Watt.

Mit neuen guten Sägeblättern kann man das Griffstück sägen.
Ich habe nicht mehr Platz im Keller für eine größere Säge.
Aber ich bin mit dieser zufrieden.
Allerdings nicht mit den orginalen Sägeblättern.

Gruß
Bogenbaer
Titel: Re: Hilfestellung zum Kauf einer Bandsäge
Beitrag von: Heidjer am 19.11.16, 10:52
Bei den Sägebändern gibt es große Qualitätsunterschiede, ich verwende fast nur Bänder aus Uddeholm Schwedenstahl, was man sonst in den Baumärkten bekommt taugt wesentlich weniger.


Gruß Dirk
Titel: Re: Hilfestellung zum Kauf einer Bandsäge
Beitrag von: eiger2000 am 19.11.16, 11:46
Ich hab noch ne Basato 1 mit ebenfalls 300 W. Ist wirklich ne nette Säge, aber damit Staves aufzuschneiden brauchst du nicht mal probieren.
Titel: Re: Hilfestellung zum Kauf einer Bandsäge
Beitrag von: AndiE am 19.11.16, 14:32
Hallo

Wie bereits gesagt tun es die 750 Watt Sägen allemal. Ich hab z.B. die von Güde.
Besorg Dir ein gutes Sägeblatt z.B. von den Bandsägenprofis (schreib denen genau wofür usw) und Du kannst damit so ziemlich Alles bewältigen in Sachen Holz was im Bogenbau so verbaut wird.

MfG
        Andi
Titel: Re: Hilfestellung zum Kauf einer Bandsäge
Beitrag von: bambus am 19.11.16, 17:57
Äh, was ist "ziemlich Alles"  :evil:?
Titel: Re: Hilfestellung zum Kauf einer Bandsäge
Beitrag von: AndiE am 19.11.16, 18:40
Hallo

Naja Lignum Vitae, Verawood und änliche Hölzer würde ich nicht damit schneiden aber die kommen im Bogenbau eh so gut wie garnicht vor.

MfG
       Andi