Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Vanes auf den 600ern? Fertigpfeile? Schiesst Du uebers shelf?
Dann mal schleunigst Naturfedern drauf. Und ein Nockpunkt mit 3mm Ueberhohung??
Ich wuerde mal 3/8"- 9/16" ueber square mit dem Nockpunkt probieren. Standard ist normalerweise 5/8" fuer 23/64 und 11/32" Pfeile. Deshalb etwas weniger fuer den duenneren Pfeil.
2
Hallo

Ich stell mal 2 Spulen Sehnengarn "Lippmann SUPERB WX" je 125m in anthrazit und weiß zur Verfügung.

MfG
      Andi
3
Zubehör / Re: Bogenköcher
« Letzter Beitrag von Uller am Gestern um 22:29 »
Sehr schönes Teil :tu:
Gibt's den auch für Langbogen?

Na klar....ich stelle demnächst einen ein !

Gruß !
4
Zubehör / Re: Bogenköcher
« Letzter Beitrag von Ike am Gestern um 21:07 »
Sehr schönes Teil :tu:
Gibt's den auch für Langbogen?
5
Biete / Rudi Weick Caiman und Cobra Wurfarme
« Letzter Beitrag von Diasto am Gestern um 20:49 »
Hallo,
habe von Rudi Weick noch Cobra und Caiman Wurfarme welche nicht mehr geschossen werden. Sind ca. 1,5 Jahre alt und in gutem Zustand.
62er Wurfarme mit 37 Pfund für die Cobra und 66er Caimanwurfarme mit 35 Pfund.
Für die Cobra Wurfarme hätte ich gerne 230€ und für die Caiman Wurfarme 340€.
Hatte die Caiman Wurfarme auf einem Cobra Mittelteil was ebenfalls einen 62er Bogen ergibt mit ca 38 Pfund auf 28 Zoll.
6
Danke für eure vielen Antworten! Hab ich vergessen, bin RH. Standhöhe ist ein guter Punkt - habs grad gemessen, ist 20 cm also 8". Bei dem Bogen sollen es 8 bis 8,25 Zoll sein. Passt also. Nockpunkt auch i. O.  -leicht überhöht, ca. 3 mm. Sehne ist 12 Strang FF.

Werde am Wochenende gleich mal die Schussweite auf 20 m erhöhen.

Hab eben nochmals geschossen und das Ergebnis war das selbe, wobei der eine Pfeil mit spine 600 teils genauso schräg mit dem Heck nach links zeigte, ca. 20°, wie die Powerflights mit 400er spine.

Der 600er ist aber manchmal auch leicht nach rechts mit dem Heck, ca. 10°. Meist aber gerade oder leicht links.

Der hat aber nur ganz kleine Vanes, ca. 1,5 Zoll. Liegts vielleicht auch daran? Die Powerflights haben 5 Zoll Naturfedern, shields.

7
Bogenbau / Re: Bezugsquellen für Carbonlaminate
« Letzter Beitrag von AndiE am Gestern um 20:14 »
Hallo

Ich habe mich über Carbon mit einigen guten deutschen, französischen, koreanischen und amerikanischen Bogenbauern sowie Carbonherstellern und weiterverarbeitenden Spezialisten unterhalten und das Ergebnis war immer dass die gängigen Arten eigentlich nicht viel bringen, besonders nicht das meistens angebotene UD Billigzeugs aus Fernost.
Für Torsionsteifigkeit bringt das richtige Carbon (z.B. div.45-45) an der richtigen Stelle am Bogen schon was aber ein wirklich sauber gearbeiteter Bogen in den Händen eines einigermaßen vernünftigen Schützen hat keine Probleme mit Torsion. Baut man krumme Dinger kann das oben genannte K-Carbon Schlimmeres auch nicht mehr verhindern.
Die schnellsten Lang-/Hybridbögen sind definitiv die A&H und diese haben auch Carbon. Jedoch nur da man mit Carbon die Wurfarme konkav bauen kann was Masse spart und den Bogen in Verbindung mit der sauberen Verabeitung und des optimalen extremen Profils der WAs schnell macht.

Bei Bögen bei denen man das Material voll ausreizt (z.B. Flightbögen) und bei Schaumwurfarmen sieht das ganze oben Genannte evtl etwas anders aus. In Sachen Schaum starten wir gerade mit den Tests also kann ich noch nichts dazu sagen.

@Reinibubi:
Evtl nicht direkt von BP, aber die kaufen das ja auch nur in Ch... . Es sieht zumindest genauso aus.
Infos siehe Datenblatt: "äußere C-Rovinglagen" und "mittellagiges Glasgewebe". (Glas im Carbonpelz)  :whistle:
Hier das Carbon des genannten Bogenbauers: https://shop1.r-g.de/art/CE-134127-UD-HT Also auch nur UD Gelege. Nutzen siehe oben und es macht sehr viel Arbeit.
Wir testen gerade ein Carbon das mir von einem der führenden Carbon Hersteller weltweit empfohlen wurde und wenn es wirklich hält was der Hersteller verspricht kann ich Dir etwas davon für einen Testbogen zukommen lassen (kann aber noch dauern). Jedoch erfordert es, so wie ich es bekommen habe, entweder gravierende Änderungen am Bogendesign, oder wir müssen das Carbon selbst bearbeiten damit es passt (Innenseite tapern?) und es kostet eben etwas mehr als das Pseudocarbon.

@c70bear: 15%.  :wow: 1,5% würde ich gerade noch glauben. Ist aber in diesem Fall keine Diskussion wert.

MfG
     Andi
8
Zubehör / Re: Bogenköcher
« Letzter Beitrag von Korkenzieher am Gestern um 19:28 »
Das ist ein super Arbeit. Mir gefällt sehr gut, dass er so schlank ist!
9
Noch wissen wir auch nicht, wie schräg die Pfeile tatsächlich in der Scheibe stecken.
Hier sagt ein Bild mehr als viele Worte...
10
Hallo Ike,

2. Weihnachtstag klappt bei mir leider nicht aber vielleicht zwischen den Tagen, da habe ich noch Urlaub  :D ! Ich würde mich dann im Forum melden wo es hingeht, warst du schon einmal in Vossenack (Eifel), evtl. fahre ich da diesen Sonntag hin, sollte das Wetter es zulassen, dort war ich jetzt schon einige Male, eigentlich ein schöner Parcour, man sollte nur gutes Profil unter den Schuhen haben, sonst geht es ab  :green: !

Viele Grüße aus Köln und sollten wir uns nicht mehr hören, euch allen schöne und besinnliche Feiertage  :D

Jörg
Seiten: [1] 2 3 ... 10
SMF 2.0.14 | SMF © 2017, Simple Machines | Theme Sage Durain By Fussilet
Seite erstellt in 0.026 Sekunden mit 10 Abfragen. Impressum - Datenschutz - Nutzungsbedingungen