Autor Thema: Schwere Carbonschäfte  (Gelesen 680 mal)

Offline Trasher

  • Beiträge: 598
  • Relax
Re: Schwere Carbonschäfte
« Antwort #15 am: 12.02.18, 15:15 »
Ich weiß zwar nicht wie viel # du schießt, aber es geht auch mit den Powerflights:

Setup1:
252gr pfeil 400er 30"
100gr  Insert Messing
125gr Spitze
_________________
477gr bzw. 30,9g total  oder

Setup2:
252gr pfeil 400er 30"
60gr  Insert VA
145gr Spitze
10 gr Protector Ring oben, unten
__________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
467gr bzw. 30,2g total

Ich schieße das zweite Setup mit 46#@31"Auszug!

Wenn Du noch Federn, Nocke und Kleber hinzurechnest kommst Du locker über 30g!

Wobei die schweren Pfeile von Nijora sehr gut sind!
Wer lesen kann ist klar im Vorteil wenn man die Fähigkeit besitzt den Inhalt zu verstehen

Offline 0815

  • Beiträge: 676
Re: Schwere Carbonschäfte
« Antwort #16 am: 12.02.18, 16:40 »
Nimm deine Carboneros und fuelle sie mit einer relative eng sitzendne geflochtenen Nylonkordel. Gibt bis zu 110 grain mehr Gewicht abhaengig von der Laenge der Fuellung. Sollte man den Schaft nicht ganz fuellen, dann klebt man die Kordel hinten am insert an. Eine Spineveraenderung tritt fuer gewoehnlich nicht auf. Eine Spineanderung passiert erst bei den ganz schweren Schaeften, wo dann auch die verteilte Masse entlange des Schaftes von den als normal erachteten Massen abweicht. Dann sind #5 mehr statischer Spine nicht verkehrt.

Offline AndiE

  • Beiträge: 440
Re: Schwere Carbonschäfte
« Antwort #17 am: 12.02.18, 17:00 »
das sind aber doch sicherlich jagdschäfte - oder ?

 :?:
Fast alle Carbonschäfte die im traditionellen Bereich geschossen werden sind sogenannte Jagdschäfte. Siehe Homepages der Hersteller z.B. Easton.
Die funktionieren aber auch ohne Jagd.  ;)

MfG
     Andi

Offline Wolverine

  • Beiträge: 5.459
  • Blackhill Bowhunter, rapidus subitus mellitus
Re: Schwere Carbonschäfte
« Antwort #18 am: 12.02.18, 17:10 »

dann kennst du leider nicht Alle:

z.B.Schaft-Serie: Tokala
Schaft-Optik: 3-K Kreuzwickeloptik
Spine Wert: 400

Gewicht:
13,50 Grain/Inch

so schwer ist kein Heritage

das sind aber doch sicherlich jagdschäfte - oder ?


für das war er nicht gedacht, als 400 er ist er für meine Belange der Jagd zu weich :!:
Es gibt Menschen, die zeigen Dir immer wieder, wie Du niemals werden willst.

Bögen von Bavarian Longbow, Black Widow, Centaur, Martin

suum quique

Offline Wolverine

  • Beiträge: 5.459
  • Blackhill Bowhunter, rapidus subitus mellitus
Re: Schwere Carbonschäfte
« Antwort #19 am: 12.02.18, 17:13 »
das sind aber doch sicherlich jagdschäfte - oder ?

 :?:
Fast alle Carbonschäfte die im traditionellen Bereich geschossen werden sind sogenannte Jagdschäfte. Siehe Homepages der Hersteller z.B. Easton.
Die funktionieren aber auch ohne Jagd.  ;)

MfG
     Andi



Danke, genau so ist es :tu:
Es gibt Menschen, die zeigen Dir immer wieder, wie Du niemals werden willst.

Bögen von Bavarian Longbow, Black Widow, Centaur, Martin

suum quique

Offline Clout

  • Beiträge: 18
Re: Schwere Carbonschäfte
« Antwort #20 am: 12.02.18, 19:03 »
Hallo zusammen,

ich nochmal, da habt ihr mir ja ein paar tolle Anregungen und Vorschäge mitgeteilt, da habe ich in der nächsten Zeit doch noch das ein oder andere auszutesten   :) !

Die Idee mit den härteren Schäften hatte ich eigentlich auch schon, die sind ja in der Regel eh immer etwas schwerer, hatte nur ein bisschen Bedenken, dass die für meine 45# etwas zu hart sein könnten aber mit schweren Spitzen und den schwereren Inserts könnte es wieder klappen aber wo bekommt man Messing oder VA-Inserts her ?

Also euch noch einmal vielen Dank für eure Unterstützung !

P.S. Carbonpfeile und Holzpfeile verhalten sich schon etwas unterschiedlich, das stimmt   :!:

Komme gerade aus Vossenack, einfach schön, Schnee und Sonnenschein und halbwegs getroffen habe ich auch noch, viel braucht man nicht um glücklich zu sein  :D

Bis bald !

Jörg
Falco Force 40 lbs
Bickerstaffe 50 lbs

Offline mk666

  • Beiträge: 847
Re: Schwere Carbonschäfte
« Antwort #21 am: 12.02.18, 19:53 »
Die Idee mit den härteren Schäften hatte ich eigentlich auch schon, die sind ja in der Regel eh immer etwas schwerer, hatte nur ein bisschen Bedenken, dass die für meine 45# etwas zu hart sein könnten aber mit schweren Spitzen und den schwereren Inserts könnte es wieder klappen aber wo bekommt man Messing oder VA-Inserts her ?

z.B. bei TopHat

Zitat
P.S. Carbonpfeile und Holzpfeile verhalten sich schon etwas unterschiedlich, das stimmt   :!:

Carbonpfeile mit viel Gewicht an der Spitze verhalten sich schon merklich anders, als Holzpfeile. Wenn du Carbonpfeile möchtest die sich ähnlich deiner Holzpfeile verhalten, dann mußt du auch eher nach schweren Carbonschäften schauen. Genannt wurden hier ja genug.

Offline TipiHippie

  • Beiträge: 638
Re: Schwere Carbonschäfte
« Antwort #22 am: 13.02.18, 15:40 »
Ich benutze zum Vergleichen verschiedener Setups gern den "Stu Millers Spine calculator". Man muß sich ein bissi einlesen und damit beschäftigen und das System mit den richtigen Daten füttern, dann spuckt es ganz brauchbare Vergleichswerte aus. Bin damals von Zeder auf Carbon umgestiegen und an den Ergebnissen kaum einen Unterschied gemerkt. Hier im Forum gibt es eine ganze Latte Beiträge zum Thema Stu Miller; hab grad leider keine Zeit groß danach zu suchen. Wenn du Hilfe im Umgang mit dem tool brauchst, wende dich an Corax hier im Forum, der kennt das Ding aus dem fF.
HUGH ich habe gepostet

Offline Clout

  • Beiträge: 18
Re: Schwere Carbonschäfte
« Antwort #23 am: 13.02.18, 19:30 »
Hallo zusammen,

auch von euch zweien nochmal vielen dank für eure Infos, von diesem Calculator habe ich bisher noch nichts gehört aber man lernt immer etwas dazu, ich schaue mir das Ganze einfach einmal an und sollte ich noch Fragen dazu haben, dann melde ich mich wieder  :)

Ich habe gestern Carbon- und Holzpfeile dabei gehabt, während meines Parcourbesuches habe ich an den Zielen immer mal wieder mit beiden Pfeiltypen geschossen, der Unterschied ist natürlich ziemlich groß, schon alleine durch den deutlichen Gewichtsunterschied von fast 6 Gramm und die Holzpfeilen haben auch ein etwas anderes Flugverhalten, eigentlich logisch, ist halt Natur  :green: !

Wenn ich das aber hinkriege, dass der Unterschied nicht mehr ganz so groß ist, dann ist mir schon geholfen, obwohl ich mit den Holzpfeilen sehr gute Trefferergebnisse hatte, auch wenn ich kurz davor noch einen Carbon geschossen habe, das Hirn muss dann einfach ein wenig umschalten  :eek:

Euch alles Gute und viel Spaß in der Bogensaison 2018 !

Jörg

 
Falco Force 40 lbs
Bickerstaffe 50 lbs

 

SMF 2.0.14 | SMF © 2017, Simple Machines | Theme Sage Durain By Fussilet
Seite erstellt in 0.036 Sekunden mit 15 Abfragen. Impressum - Datenschutz - Nutzungsbedingungen