Autor Thema: Hilfe für Pfeilkauf !  (Gelesen 277 mal)

Offline hornidragonx

  • Beiträge: 2
Hilfe für Pfeilkauf !
« am: 11.02.18, 11:05 »
Hallo liebe Community,

ich bin hier da ich eure hilfe brauche. Ich brauche mal wieder neue Pfeile. Jetzt habe ich im Internet recharchiert und bin etwas irittiert. Zur Info, ich besitze einen Golden Eagel Recurve Bow 60 Zoll mit 55 LBS mit einer Fast Flight 18 String Sehne. Bislang habe ich meine Pfeile selbst aus Holzschäften und zugehörigen Material gebaut. Ich habe Schäfte mit 55-60 LBS aus Fichte oder Kiefer verwendet mit einer 125 Gr. Parallelschraubspitze aus Messing und 5 " Parabol Federn und eine Kunststoffklebenocke.Habe einen Auszug von Bogensehne bis Ende Bogenfenster von 70cm also sprich wenn ich Umrechne nach beschreibungen gehe und die 1,5 " zugebe komme ich auf 29" Pfeillänge.

Da ich nun wieder Pfeile bestellen wollte und über einen Pfeilrechner gestolpert bin,bin ich etwas irrietiert. Laut dem Rechner müsste ich bei Pfeilschäften mit meinem Bogensetup zwischen 70-82 LBS bei Holz bzw. bei Carbon ein Spine von 382-450 wählen. Ist das richtig ? Ich überlege nämlich mir wieder ein paar Carbonpfeile zu holen da ich bei Holzschäften beim schiessen im Parcour jedes mal 2-3 Pfeilbrüche habe.


Da ich einen fehlkauf vermeiden möchte hätte ich gerne von euch ein paar Tips. Ich möchte weiterhin Holzpfeile bauen und würde gerne wissen was ich in diesem Bereich am besten kaufen soll ( Setup ok ? Oder wirklich 70-82 Lbs Schäfte ? Andere Spitzen Gewichte ?) . Zum 2ten. möchte ich in ein Set Carbonpfeile investieren zum "Üben" da diese denke ich "Fehler" eher verzeihen und nicht so schnell brechen bei fehlschuss.

Zum abschluss möchte ich noch erwähnen das ich Holzpfeile gewählt habe da diese einfach und am kostengünstigsten selbst zu bauen sind. Und ich habe den Bogensport vor ca 4-5 Jahren für mich entdeckt. Bin auch nuir im Herbst und Winter aktiv da im Frühjahr und Sommer keine Zeit zum Schiessen bleibt.

Nun möchte ich mich schon einmal für eure Hilfe bedanken. Mal gespannt was raus kommt  :D


Offline OKOK-Klaus

  • Beiträge: 299
Re: Hilfe für Pfeilkauf !
« Antwort #1 am: 11.02.18, 12:30 »
Deine Rechnung stimmt nicht!
Wenn du bei jedem Schießen im Parcours 2-3x Bruch bei den Holzpfeilen hast,
solltest du ernsthaft über stabile Carbonis nachdenken, die sind dann deutlich günstiger.
Z.B: Beman Centershot ggf. mit Protectorring.
2x Bruch in 2 Jahren, die haben mittlerweile den 2. Satz Federn und Spitzen drauf.

Die Spine- rechnerei überlasse ich anderen, ich teste das lieber.
Grob auswählen 400, 500er... dann Insert rein, mit dem Rohrschneider von hinten kürzen bis er fliegt, dabei verschiedene Spitzen probieren.
Dann Federn auf den Testpfeil, nochmal checken, dann alle so bauen.

Klaus
Autauga County Bowhunters

Offline Wolverine

  • Beiträge: 5.454
  • Blackhill Bowhunter, rapidus subitus mellitus
Re: Hilfe für Pfeilkauf !
« Antwort #2 am: 11.02.18, 12:34 »
wenn du auf Kiefer- oder Sitka- oder gar Birkenschäfte wechselst hast du schon mal weniger Bruch, zum trainieren Carbon ist auch i.O.
Es gibt Menschen, die zeigen Dir immer wieder, wie Du niemals werden willst.

Bögen von Bavarian Longbow, Black Widow, Centaur, Martin

suum quique

Offline arrowfan

  • Beiträge: 387
Re: Hilfe für Pfeilkauf !
« Antwort #3 am: 12.02.18, 06:50 »
Beantworte einfach mal folgende Fragen ohne die blöden 1,5" mitzurechnen,
das kann bei jedem Bogen unterschiedlich sein also einfach weglassen:

-          Art des Bogens ?

-          Sehnentyp ?

-          Zuggewicht bei 28“ Auszug ?

-          Eigener Auszug ?

-          Zuggewicht auf den Fingern ?


Gruß Rolf

Offline hornidragonx

  • Beiträge: 2
Re: Hilfe für Pfeilkauf !
« Antwort #4 am: 12.02.18, 22:38 »
Danke erst mal für eure Tips. :D

Nun zu arrowfan:

-Recurve Takedown Bogen
-Fast Flight Sehne mit 18 Strängen
-Zuggewicht bei 28" Auszug 55 LBS (LBS werden soweit ich weiss immer bei 28" Auszug angegeben, habe ich zumindest gelesen)
-Eigener Auszug 70 Zentimeter von Sehne bis Ende Bogenfenster also Sprich 27,559 Zoll
-Zuggewicht auf Fingern kann ich dir leider nicht beantworten da ich keine möglichkeit habe dies zu Messen :red:

Ich hoffe ich konnte deine Fragen beantworten.

Danke


Offline arrowfan

  • Beiträge: 387
Re: Hilfe für Pfeilkauf !
« Antwort #5 am: 13.02.18, 06:34 »
Ich würde mal folgendes testen:

- Zeder, 11/32", Spine 65-70 #, 28" Pfeillänge ( Nockboden bis back of point ), 125 gr. Spitze

Gruß Rolf

Offline ragnar

  • Beiträge: 219
  • Glauben ist das Gegenteil von wissen.
Re: Hilfe für Pfeilkauf !
« Antwort #6 am: 13.02.18, 07:50 »
Zitat
... also Sprich 27,559 Zoll
Hut ab, da hast du ja exakt gemessen ...  :D

Zitat
-Zuggewicht auf Fingern kann ich dir leider nicht beantworten da ich keine möglichkeit habe dies zu Messen
Ich habe dafür eine einfache Federwaage (+-1kg) für ein paar €, mit Ring an einem Ende und Haken am anderen.
Den Haken hänge ich in der Sehne ein, und am Ring ziehe ich aus, bis mein Auszug erreicht ist.
Notfalls in einem extra Aufbau, wie zum Tillern.
"Nichts ist so gerecht verteilt wie der gesunde Menschenverstand.
 Niemand glaubt, mehr davon zu brauchen als er hat."
 (René Descartes)

 

SMF 2.0.14 | SMF © 2017, Simple Machines | Theme Sage Durain By Fussilet
Seite erstellt in 0.033 Sekunden mit 16 Abfragen. Impressum - Datenschutz - Nutzungsbedingungen