Autor Thema: Kennt jemand dieses visier?  (Gelesen 1708 mal)

Offline birkarcher

  • Beiträge: 35
Kennt jemand dieses visier?
« am: 02.01.18, 12:58 »
Moin, ich habe ein recurve geerbt, einen alten TD 2 glaube ich. Dazu dieses visier... Ich habe aber leider keine Ahnung, welche Marke das ist.
Darauf steht: K-Archery Products auf der Befestigungsschraube und auf der Schiene steht: T-type LIGHT
Siehe Foto... 
Es fühlt sich alles sehr hochwertig an und ich habe gedacht, dass ich mir eine Neuanschaffung spare und es mir an meinen compound anbauen. Dafür brauche ich aber eine passende Halterung. Ich weiß nicht wo es soetwas gibt, oder ob Halterungen von dem shibuya oder ähnlichen passen würden.
Was meint ihr? Kennt ihr dieses visier? 
Compound : Hoyt Alphamaxx 32

Offline tigama

  • Beiträge: 203
Re: Kennt jemand dieses visier?
« Antwort #1 am: 03.01.18, 09:15 »
da wirst du an einem CP aber keine echte freude haben ....

nicht umsonst kann man RC und CP visiere kaufen......

die RC visiere sind bei weitem nicht so massiv/stabil gebaut wie die CP
visiere....

imi übrigen fehlt es an der richtigen aufnahme für ein scope, die RC-ler
haben ja nur so ein kleines ringscope evtl. noch mit nem pin dran....

beim CP sind die scopes je nach einsatzzwecke (halle oder 3D) auch deutlich
größerdamit man draussen auch noch das tier sieht auf welches man schiesst.....

entweder lässt du das visier am RC und hängst dir den als deko an die wand, oder
du versuchst dein glück in einem verkaufsportal ......

gruß markus
+++   Pfeilchenbeschleuniger   +++

Offline birkarcher

  • Beiträge: 35
Re: Kennt jemand dieses visier?
« Antwort #2 am: 03.01.18, 11:13 »
Achso, es fühlt sich aber sehr stabil an. Dachte die scopes würden da passen, dort ist doch die gleiche schraubaufnahme dran, wie bei den compoundvisieren, wo man dann den scope reinschrauben kann
Compound : Hoyt Alphamaxx 32

Offline birkarcher

  • Beiträge: 35
Re: Kennt jemand dieses visier?
« Antwort #3 am: 03.01.18, 11:15 »
Welches scope könnt ihr mir empfehlen. Ich bin ja sehr heiß auf das shibuya ultima alu... Aber ist schon ziemlich viel Geld für mich.
Ich hätte lieber ein sportvisier als ein jagdvisier... Jagdvisier habe ich schon.
Compound : Hoyt Alphamaxx 32

Offline tigama

  • Beiträge: 203
Re: Kennt jemand dieses visier?
« Antwort #4 am: 03.01.18, 14:21 »
sportvisier ? jagdvisier ?

ich kenne nur mehrfach pin scopes und one pin scopes ...

vermutlich meinst du das ? ich habe anfangs ein 5-pin viper scope
geschossen und bin dann auf ein HHA one pin mit einstellrad (für die entfernungen) umgesteigen
ein megageiles visier/scope... sehr schnelle entfernungseinstellung im gelände im vergleich zu
einen one pin mit visierschiene wo man mit einer umdrehung 10 klicks braucht ....

genauer kann man natürlich ein hallenvisier a la shibuja und co. einstellen... im gelände ist das nur
erforderlich wenn man auf 1 meter genau schätzen kann, daher schiessen die 3D-ler möglichst hohe pfeilgeschwindigkeiten bis max. 300 fpps damit der pfeil möglichst spät fällt....

ich habe meienr frau und mir vor gut 1 jahr aus den usa 2 davis sights geholt... megageil, megastabil und alles von einer sehr hohen fertigungsqualität und präzision.. es gibt allerdings keinen händler in EU, du musst also selber in USA bestellen, der dollarkurs ist imm leider nicht so  günstig und man muß bedenken das noch einfuhrsteuer und zoll drauf kommt, auch auf den versand ....

ich würde sofort wieder davis kaufen .... also lieber bissi sparen und dann was gutes kaufen. shibuya kam für mich nicht in frage, weil wenn ich vom kleineren hallenscope auf das große aussenscope umbaue brauche ich einen 2. montageblock... der kostet bei shibuya ein schweingeld... bei davis nur nen appel und ein ei....

man muß also bissi suchen und vergleichen ....

hatte bis vor kurzem ein vipersope drauf da past iimho preis/leistung wenn man eine vergrößerungslinse schiessen will.... habe mir aus gründen der optik nun ein rotes acxel scope
gekauft, nur das housing mit stange, brauche keinen pin in der halle, schiesse mit schwarzem klebepunkt.... habe mir noch beim optiker des vertrauens eine linse 8-fach anfertigen lassen und bin nun glücklich in der halle .... du wirst vielleicht das eine oder andere ausprobieren müssen....

und vielleicht schreibt der eine oder andere CP-ler hier auch noch was dazu .... wenn du einen händler in der nähe hast nimm das visier und deinen bogen und fahr hin und zeigs dem mal ....
+++   Pfeilchenbeschleuniger   +++

Offline birkarcher

  • Beiträge: 35
Re: Kennt jemand dieses visier?
« Antwort #5 am: 04.01.18, 10:54 »
Wow, cool, danke für die vielen Tipps :)
Ja ich meinte one pin visiere.
Ich schieße halt meistens nur auf eine Scheibe im Garten und mit dem derzeitigen mehrfachpin Visier, kann ich maximal auf 40meter schießen, bevor es ungenau wird. 40m sind eigentlich auch schon Glückssache. Oder gibt es auch mehrfachpin mit Vergrößerung?
Also ich schieße einen alphamax 32 mit 70lbs. Ist bis 80 verstellbar.
Mein Visier ist zurzeit ein fuse 5 punkt Visier... Bild im Anhang. Kp wie genau das heißt. Noch nie irgendwo sonst gesehen...
Compound : Hoyt Alphamaxx 32

Offline tigama

  • Beiträge: 203
Re: Kennt jemand dieses visier?
« Antwort #6 am: 04.01.18, 14:34 »
70# ?! du tier !!

ich bin von 56 auf 50 runter ... reicht mir auch bis 100 meter wenns sein muß,
brauchst halt schnelle pfeile und ein entsprechendes visier....

die 5 pin schiessen die meisten mit 20-30-40-50.60 meter ein ..... zwischendistanzen mußt halt dazwischen halten oder drüber oder drunter ....

das ist der vorteil von targetvisieren weil man die mit verschieden langen schlitten kaufen kann !

mir würde für meinen bogen mit den schnellen pfeilen ein 3" schlitten reichen, habe aber trotzdem einen 4" schlitten gewählt. es gibt auch welche mit 5" schlitten.... je langsamer die pfeile desto mehr muß man in der höhe verstellen, also längerer schlitten...

mehrfach pin vergrößerung macht keinen sinn, weil die linse in der mitte am schärfsten vergrößert ;-)

ausserdem wäre man bei einem turnier in der FU klasse, trotz kurzem stabi und mehrfach pin ....

also - entweder auf one pin mit vergrößerung umsteigen und FU schießen oder bei BU bleiben

ich schiesse halle 18 meter mit 8-fachvergrößerung und jetzt sehe ich endlich das X in der mitte
des goldes :-) dafür überträgt sich jeder bewegung um ein vielfaches ins scope ....

einen tod muß man halt sterben ;-)

für mich habe ich die richtige entscheidung getroffen .... hat aber auch fast 3 jahre gedauert
und ein paar euro gekostet.... kaufen, probieren, weg legen, das nächste probieren ... usw.

draußen schiesse ich mittlerweile 6-fach linse in einem großen viper scope .....damit sieht man auch noch was vom tier und kann besser das kill auf dem tier finden ...

drinnen ein kleine acxel damit man nicht zu viel drum rum sieht .... das lenkt mich ab ....

ich würde auch mal über eine besser pfeilauflage nachdenken ;-) ich bin von fall away auf federblech umgestiegen und habe auch im gelände kein problem das mir der pfeil runter fällt....

eine federblechauflage erzieht halt zu einem sauberen auszug, während bei einer fallaway auch durch reissen kannst, kann ja nix passieren... federblech habe ich weil ich es schätze das der pfeil länger gefüht wird wie bei einer fall away.... das was du da hast ist nicht schlecht, aber bessere gibt es schon ...
+++   Pfeilchenbeschleuniger   +++

Offline norbert schliebener

  • Beiträge: 1.360
Re: Kennt jemand dieses visier?
« Antwort #7 am: 05.01.18, 14:28 »
Killian Recurvevisier mit Spigarellitunnel.

Offline birkarcher

  • Beiträge: 35
Re: Kennt jemand dieses visier?
« Antwort #8 am: 06.01.18, 20:19 »
Alles klar, dann wird es wohl ein one pin Visier :) mit vielleicht 6 facher Vergrößerung.
Wie weit kann man denn deiner / eurer Meinung nach ohne Vergrößerung schießen... Bzw. Wie weit ist das noch sinnvoll. 25m?! Die recurver schießen doch voll weit und dazu noch genau ohne Vergrößerung, oder irre ich mich da?!
Das ist eigentlich keine Fall away... Ich kann sie auch starr stellen und eine federblechauflage ran bauen. Ich habe mir das gerade gekauft, für teuer Geld... Jetzt sag mir nicht, dass es was besseres gibt :D

Killian... Finde ich ja mal gar nichts im Internet drüber?! Hmm
Compound : Hoyt Alphamaxx 32

Offline birkarcher

  • Beiträge: 35
Re: Kennt jemand dieses visier?
« Antwort #9 am: 06.01.18, 20:21 »
Hier noch über meine pfeilauflage was:

Die Spot-Hogg Premier Pfeilauflage ist seit Jahren auf dem Markt und bietet immernoch alles, was sich Schützen wünschen: präzise Mikro-Verstellbarkeit der Höhen- und Seitenverstellung, eine Verstellbarkeit der Federspannung sowie ein im Winkel unbegrenzt einstellbarer Auflagefinger. Auch darum ist sie immernoch eine der beliebtesten Pfeilauflagen auf dem Markt. Eigenschaften: - federgelagerter Auflagefinger - Federspannung einstellbar - einstellbarer Winkel des Auflagefingers - Mikro-Seiten- und Höhenverstellung - inkl. Federstahl-Auflagezungen in den Stärken 0.008 Zoll und 0.010 Zoll sowie dazugehörigem Montagematerial - M.A.S. Technology M.A.S. - Maximum Arrow Support: 

Um das Optimum aus Ihrem Bogen und Ihrer Ausrüstung herauszuholen und speziell längere Distanzen schießen zu können, brauchen Sie eine Pfeilauflage, die den Pfeil mindestens zu 66-75 % der Pfeillänge unterstützt und nicht zu früh frei gibt. Je länger der Pfeil unterstützt wird, desto fehlerverzeihender ist ihr Bogen. Alle Spot-Hogg Pfeilauflagen mit federgelagertem Auflagefinger führen den Pfeil auf 100% der Pfeillänge. Die Spot-Hogg Fall-Away-Auflagen führen den Pfeil zu 75%. 
Compound : Hoyt Alphamaxx 32

Offline tigama

  • Beiträge: 203
Re: Kennt jemand dieses visier?
« Antwort #10 am: 06.01.18, 22:33 »
horrido ...

das das eine spothog ist hab ich so nicht erkannt, ich störte mich an den "fühlern"

ich schieße eine spot hog the edge mit federblech :-)

die kommt für mich sher nah an die beiter ran.... kostet aber nur die hälfte :)

bei one pin visieren gibt es so viel ..

ich habe mit meiner frau die HHA visiere geschossen, vorteil großer käfig für viel sicht
und eine super schnelle entfernungsverstellung per drehrad ....

ich habe mit 4-fach vergrößerung geschossen, war für mich bis vor 2 jahren noch ausreichend, dann umstieg auf 6-fach für 3D, das mußt einfach mal selber ausprobieren, alelrdings halte ich eine 2-fach vergrößerung für schmarri, entweder mindestens 4-fach oder ohne ...

dann gibt es natürlich die visiere diverser hersteller mit scope diverser hersteller, da mußt einfach mal schauen was die anderen so schiessen und warum, also das gespräch mit den schützen suchen  ;-)

und viel googeln halt ..

schau dir für 3D ruhig mal die HHA visiere mit drehrad an. falls das was für dich wäre meld dich, ich habe 2 davon... meins und meiner frau ihres, ich habs noch nicht verkauft weil ich nicht wußte wie ich draußen mit dem davis sight klar komme.. meine frau und ich haben das aber auch in der halle geschossen ! war aber eigentich vom durchmesser (2" käfig) zu groß... habe mir eine schablone aus schwarzem bastelkarton gebaut mit nur 35er durchmesser und vorne an den käfig geklebt damit ich auf 3-er spot nicht zu viel sehe, (lenkte mich ab)...

aber draußen wärs aufgrudn der sehr schnellen entfernungsverstellung schon klasse ... aber wie gesagt, einen tod muß man sterben, es gibt halt nicht alles auf einmal....

ich würde mal auf deiner pfeilauflage ein federblech montiieren, führt den pfeil länger und mit deutlich weniger reibungswiderstand ....

ansonsten probieren, versuche, probieren .... es wird nicht ohne gehn und auch nicht ohne turniere um zu sehen was die anderen schiessen und die anderen schützen viel löchern wegen auflagen, visieren, stabis, pfeilen release etc.


+++   Pfeilchenbeschleuniger   +++

 

SMF 2.0.14 | SMF © 2017, Simple Machines | Theme Sage Durain By Fussilet
Seite erstellt in 0.038 Sekunden mit 15 Abfragen. Impressum - Datenschutz - Nutzungsbedingungen