Autor Thema: Welcher Primitivbogen??  (Gelesen 1427 mal)

Offline Cinnamon

  • Beiträge: 31
Welcher Primitivbogen??
« am: 10.12.17, 17:30 »
Hallo, ich möchte mir demnächst einen Primitivbogen kaufen.
ich habe da schon einige Hersteller auf der Padbow gesehen. Ganz besonders haben mir die Bögen von Ballweg und Vögele zugesagt.
Bestimmt habt ihr noch andere Bogenbauer die ihr empfehlen könnt.
Also ich lege sehr viel Wert auf Qualität !
Die Hersteller können auch gerne im Ausland sein.
Bin schon gespannt was ihr für Ideen habt. Bitte auch gleich Links mit senden... macht das Leben so schön einfach :anbet:
Soweit wünsche ich euch erstmal noch einen schönen 2. Advent :V:
Wer weiß wozu das gut ist mien jung........

Offline ragnar

  • Beiträge: 250
  • Glauben ist das Gegenteil von wissen.
Re: Welcher Primitivbogen??
« Antwort #1 am: 10.12.17, 17:50 »
Zitat
Also ich lege sehr viel Wert auf Qualität !
Interpretationssache ...  8)

Zitat
Die Hersteller können auch gerne im Ausland sein.
Fairbow zum Beispiel : https://fairbowshop.nl/
"Nichts ist so gerecht verteilt wie der gesunde Menschenverstand.
 Niemand glaubt, mehr davon zu brauchen als er hat."
 (René Descartes)

Offline Dryad

  • Wichtel
  • *
  • Beiträge: 1.622
  • The 7 P`s
Re: Welcher Primitivbogen??
« Antwort #2 am: 10.12.17, 17:57 »
Ich habe 4 Ballwegbogen und einen Vögele besessen. 2x Ballweg Bambuskomposites, 1x Ballweg Osage Take Down, 1x Ballweg Osage 1-Piece, 1x Vögele Bambusbacked Osage.
Ich würde jederzeit wieder zu Ballweg gehen. Beide spielen in der höchsten Liga, Ballweg ist, meiner Meinung nach, einen Hauch Detailverliebter. Immer bedenken dass Holzbogen empfindlicher sind. Mir ist sowohl ein Bambuskomposit als auch der Bambusbacked gebrochen.Die Garantieabwicklung war bei beiden Bogenbauern vorbildlich.Habe Erfahrungsberichte im Testbereich geschrieben.

Glück Auf.
« Letzte Änderung: 10.12.17, 18:02 von Dryad »
"Among the many misdeeds of the British rule in India, history will look upon the act of depriving a whole nation of arms, as the blackest." M.Ghandi

Offline Cinnamon

  • Beiträge: 31
Re: Welcher Primitivbogen??
« Antwort #3 am: 10.12.17, 18:35 »
Oh, so viele schon von beiden Bogenbauern geschossen!!
Super.Hast nicht zufällig noch einen herumliegen ;)?
Wie lang ist denn die Garantiezeit bei den Beiden?
Wer weiß wozu das gut ist mien jung........

Offline AndiE

  • Beiträge: 440
Re: Welcher Primitivbogen??
« Antwort #4 am: 10.12.17, 23:00 »
Hallo

Es gibt ja unendlich verschiedene Selfbow Modelle, also was genau soll es denn werden?

Ich habe schon viele Selfbows besessen (auch einen der angesprochenen Ballweg Bögen von Dryad) und ich sage Dir ebenfalls das Du bei Ballweg und Vögele 100% richtig bist.
In Sachen Laminierte sind wir Deutschen besonders den Amis hinten nach (bis auf 2-3 Ausnahmen) in Sachen Selfbows ist es aber definitiv anders rum.
Solltest Du einen Bogen aus Eibe wollen dann wäre der Michael Heinz (Blacksmith77k) ein heißer Tipp und in Sachen Osagebögen wäre Hanno Börner von Stellmoor Bogen noch ein Tipp.

Als ich hier aber Fairbow gelesen habe tat mir gleich wieder die Schulter weh (wie damals als ich mal ein paar Bögen von denen testen durfte). Ganz ehrlich was die verkaufen geht zum grossen Teil mal garnicht.

MfG
        Andi

Offline ragnar

  • Beiträge: 250
  • Glauben ist das Gegenteil von wissen.
Re: Welcher Primitivbogen??
« Antwort #5 am: 11.12.17, 07:58 »
Zitat
Als ich hier aber Fairbow gelesen habe tat mir gleich wieder die Schulter weh (wie damals als ich mal ein paar Bögen von denen testen durfte). Ganz ehrlich was die verkaufen geht zum grossen Teil mal garnicht.

Kenn ich eher dem Namen nach, PB ist nicht so mein Stil.
Sind die Bögen zu schwer (wegen der Schulter), oder einfach Sch***e ?
"Nichts ist so gerecht verteilt wie der gesunde Menschenverstand.
 Niemand glaubt, mehr davon zu brauchen als er hat."
 (René Descartes)

Offline bambus

  • Beiträge: 2.892
  • Alles klar...
Re: Welcher Primitivbogen??
« Antwort #6 am: 11.12.17, 08:26 »
Bei Selfbows schau bei Vögele nach, bei Laminierten (Bambus/Osage) Vögele oder auch Ballweg. Service ist kein Problem, Vögele spielt auf allerhöchstem Internationalen Niveau, Ballweg ist etwas verspielter, aber auch sehr gut.
Für nen Eibe-Longbow Blacksmith77K hier - sonst fällt mir unter deinen Prämissen keiner ein.

wichtig - sprich dich _vorher_ mit dem Bogenbauer ab, was du willst.
Bei Osage-Bambus Laminierten ist es einfacher, sie sind von der Leistung her vergleichbarer, die echten Selfbows sind schon "Individualisten"  :green: ... aber geile Bögen.
“Was wir brauchen, sind ein paar verrückte Leute; seht euch an, wohin uns die Normalen gebracht haben.”
– George Bernard Shaw

Offline AST

  • Globaler Moderator
  • Beiträge: 4.450
  • "Primitive" means FIRST - (not worst)
Re: Welcher Primitivbogen??
« Antwort #7 am: 11.12.17, 09:12 »
Der längere Weg ist, sich den Bogen selbst zu bauen..... Wenn du allerdings mit nem selbstgeschnitzten schießt, macht das auch deutlich mehr Spaß.
Konrad Vögele bietet z.B. auch Kurse an. Meinen Ersten habe ich auch bei Konrad gebaut.

Ansonsten gibt es in "deiner Nähe" bei Hamburg den Hanno Börner und grob bei  Bielefeld den Christian Schürmann (arbeitet in Oerlinghausen im Freilichtmuseum) als Spezialist für englische Langbögen - ich halte den persönlichen Kontakt zum Bogenbauer für wichtig....

Im Primitive Archer Forum kannst du auch mal stöbern, da geht es hauptsächlich um Primitivebögen und entsprechende Ausrüstung....es gibt da immer wieder auch deutsche Bogenbauer, die dort ihre Bögen zeigen (inwiefern die allerdings Bögen zum Verkauf bauen, kann ichdir nicht sagen).
Mit amerikanischen Bogenbauern habe ich auch gute Erfahrungen gemacht (Strunk, St.Louis, Coffey).

Man sollte immer dran denken, dass alle Bogenbauer nur mit Wasser kochen und Spitzenleistung (gerade bei Naturmaterialbögen) im Grenzbereich der Belastbarkeit liegt. Die Art wie du deinen zukünftigen Bogen schiesst (Auszugslänge, Ankerzeit, Pfeilgewicht,....) spielt eine nicht unerhebliche Rolle bei der Dimensionierung des Bogens - wenn er auf Sicherheit gebaut ist, damit er auf jeden Fall hält, wirst du keinen Raketenwerfer bekommen - wenn du nen Raketenwerfer bestellt hast, sind die Sicherheitsreserven gegen Null. 
« Letzte Änderung: 11.12.17, 10:49 von AST »
"Primitive" means FIRST - (not worst)

Offline AndiE

  • Beiträge: 440
Re: Welcher Primitivbogen??
« Antwort #8 am: 11.12.17, 12:15 »
Hallo

@ragnar
Ich mag schwere Bögen, also weist Du die Lösung. ;)

MfG
        Andi

Offline ragnar

  • Beiträge: 250
  • Glauben ist das Gegenteil von wissen.
Re: Welcher Primitivbogen??
« Antwort #9 am: 11.12.17, 13:12 »
Andi, danke für die Info.
Ich hatte Fairbow entdeckt, weil sie auch einige Reiterbögen anbieten.
Allerdings habe ich keine externen Referenzen (z.B. Youtube-Reviews) dieser Bögen finden können, und in dieser Preisklasse mache ich keine Blindkäufe.
Ich schließe dann mal von den ELB/PBs auf den Rest ...  ;)
Die Preise sind ja trotzdem recht stattlich.
"Nichts ist so gerecht verteilt wie der gesunde Menschenverstand.
 Niemand glaubt, mehr davon zu brauchen als er hat."
 (René Descartes)

Offline isegrimmm

  • Beiträge: 1
Re: Welcher Primitivbogen??
« Antwort #10 am: 11.12.17, 18:10 »
Hallo zusammen, ich habe bei Fairbow einen Blindkauf gemacht - allerdings in der < 200 Euronenklasse. Ist dieser Selfbow da:
https://fairbowshop.nl/index.php?main_page=product_info&products_id=21&language=en
Tatsächlich kam der Bogen schneller als angekündigt - allerdings verlor er bei jedem dritten Schuss  die Sehne. Kurzer e-mail Austausch mit dem B-Bauer, Analyse: Zu viel Schutzlack in die Sehnenaufnahme gelaufen - mit Schmirgelleinen ein bisschen gesäubert - Schaden behoben. Die offene Stelle nun mit Sehnenwachs versiegelt -alles gut.
Mir macht der 40 lb (bei 28 Zoll) Bogen viel Freude - ist schon ein langer Lulatsch - aber ich mags. Handschock finde ich ok, allerdings habe ich kaum Vergleichsbögen in der Hand gehabt. Die knapp 800 g Lebendgewicht gefallen mir auch. Keine Ahnung wie Fairbow bei den teuren Bögen abschneidet, ich bin jedoch wirklich mit dem "Sentinel Excelent" zufrieden und schieße ihn seit Mitte September.
Grüße
Wolf

Offline AST

  • Globaler Moderator
  • Beiträge: 4.450
  • "Primitive" means FIRST - (not worst)
Re: Welcher Primitivbogen??
« Antwort #11 am: 12.12.17, 09:10 »
Du kannst auch versuchen, ob  Lutz Koschorek (kommt auch aus deiner Gegend) was für dich baut.... er baut z.B. schöne so genannte Penobscot Bögen...
"Primitive" means FIRST - (not worst)

Offline AndiE

  • Beiträge: 440
Re: Welcher Primitivbogen??
« Antwort #12 am: 12.12.17, 09:55 »
Hallo

Mich interessiert weiterhin die entscheidende Frage ohne die weitere Tipps wenig Sinn machen: Was soll es denn genau werden? Elb, Mölle, Triangular...?

MfG
      Andi

Offline Fast Archer

  • Beiträge: 34
Re: Welcher Primitivbogen??
« Antwort #13 am: 12.12.17, 10:24 »
Hallo,

die pauschale Anfrage ist etwas unglücklich. Da können schon Welten dazwischen liegen.

Bei Osage-Bögen empfehle ich ich Friedrich-Bögen (der Vater).

Fairbow verkauft, baut aber keine. Ich kann ihn nicht empfehlen. Insbesondere, wenn der Bogen dann doch nicht das bietet, was du meinst.

Eibebögen: Blacksmith77k

Offline AST

  • Globaler Moderator
  • Beiträge: 4.450
  • "Primitive" means FIRST - (not worst)
Re: Welcher Primitivbogen??
« Antwort #14 am: 12.12.17, 11:05 »
Wer das Eingangspost richtig liest findet folgenden Satz:

...
ich habe da schon einige Hersteller auf der Padbow gesehen. Ganz besonders haben mir die Bögen von Ballweg und Vögele zugesagt.
Bestimmt habt ihr noch andere Bogenbauer die ihr empfehlen könnt.
...

da steht dann die Art Bögen, welche gefallen / gesucht werden.
Ebenso, dass in diesem Ausführungsniveau (wahrscheinlich sind speziell Ausarbeitung und Finish gemeint) weitere Bogenbauer zum Vergleichen gesucht werden.


Ich glaube man kann auch der Fazination Primitivbogen erliegen, ohne spezifische Vorstellungen haben zu müssen, deswegen machen für mich die Nachfragen nach konkreteren Angaben nicht unbedingt Sinn. Es sind ja auch schon einige Vorschläge gekommen....

P.S. Bei Friedrichs kann man auch gute Bogenbaukurse machen....www.friedrichbogen.de/kurse.php 
"Primitive" means FIRST - (not worst)

 

SMF 2.0.14 | SMF © 2017, Simple Machines | Theme Sage Durain By Fussilet
Seite erstellt in 0.065 Sekunden mit 15 Abfragen. Impressum - Datenschutz - Nutzungsbedingungen