Autor Thema: Trittstufen Wildedge Steppladder  (Gelesen 4272 mal)

Offline ratatoskr

  • Beiträge: 5
Trittstufen Wildedge Steppladder
« am: 04.11.17, 19:15 »
Hallo zusammen.

ich bin im Augenblick dabei, meinen Jagdschein zu erwerben.
Nachdem die deutsche Jägerschaft ehr von festen Kanzeln jagd und Treestands bzw. Hilfsmittel zum Besteigen von Bäumen ehr unüblich sind, habe ich mich mal hier im Bogenforum angemeldet, da hier doch auch einige (Auslands-) Bogenjäger schreiben.

Benutzt der ein oder andere hier die Trittstufen Wildedge Steppladder?




https://www.wildedgeinc.com/
oder der alternative Nachbau:
http://www.legacy-outdoor-products.com/trophy-tree-step
Die Versandkosten über den Atlantik sind leider bei beiden horrend.

Ich finde die Idee ganz gut und so schwer nachzubauen ist das wohl auch nicht. Leider ist die Metallverarbeitung nicht so mein Metier und wenn das ein Schlosser macht, kann ich's wohl gleich auch in Übersee bestellen.

Kenn also jemand Bezugsquellen oder Alternativen in D oder der EU?

Viele Grüße
Ratatoskr
« Letzte Änderung: 04.11.17, 19:19 von ratatoskr »

Offline 0815

  • Beiträge: 623
Re: Trittstufen Wildedge Steppladder
« Antwort #1 am: 04.11.17, 22:13 »
Hol Dir 4 lone wolf climbing sticks und vergesse die Teile..
Es kommt wohl immer drauf an wer was schickt
Die kosten $200 und wuerden rund $80 Versand kosten.
Ersatzteile sind immer beschaffbar. Habe meinen Lone Wolf Climber jetzt schon seit 15 Jahren und er funktioniert immer noch und alle paar Jahre tauscht man mal das Kabel aus.
Man koennte sich solche Sticks auch selber bauen, denn alle wichtigen Komponenten kann man als Ersatzteil bestellen. Ein quadratisches Aluhohlprofil und da ein paar Bohrungen rein und dann zusammenschrauben.

.

Offline ratatoskr

  • Beiträge: 5
Re: Trittstufen Wildedge Steppladder
« Antwort #2 am: 05.11.17, 00:01 »
Hallo 0815,

vielen Dank für deine Antwort.

Hol Dir 4 lone wolf climbing sticks und vergesse die Teile..
Gibt's auch eine Begründung zu deiner Meinung?

Es kommt wohl immer drauf an wer was schickt
Die kosten $200 und wuerden rund $80 Versand kosten.
Hm, selbes Problem wie mit der Stepladder. LoneWolf schickt nur nach Nordamerika und die in Frage kommenden Webshops die ich gefunden habe:

Wo hast du die mit 80$ Versand gesehen?

Offline 0815

  • Beiträge: 623
Re: Trittstufen Wildedge Steppladder
« Antwort #3 am: 05.11.17, 02:46 »
Wenn man freundlich fragt kann ich Dir fast alles schicken.
Versandkosten sind nunmal verhaeltnismaessig hoch.
Seit es keine Seefrachtpakete mehr gibt ist das Fakt.
Ansonsten gibt es noch auf youtube ein gutes DIY video.
Auch die sticks von Muddy haben sehr gute reviews.
Die steps die Du gezeigt hast sind nicht wirklich stabil. Vor allem beim runterklettern und sind guenstiger Chinakram.
Wenn man schon hohe Versandkosten ertragen muss, dann lieber fuer Qualitaersprodukte.
Warst Du beim Bogenjaegertreffen bei Wolverine?


Offline Wolverine

  • Beiträge: 5.368
  • rapidus subitus mellitus
Re: Trittstufen Wildedge Steppladder
« Antwort #4 am: 05.11.17, 10:01 »

Warst Du beim Bogenjaegertreffen bei Wolverine?


Nein war er nicht
Es gibt Menschen, die zeigen Dir immer wieder, wie Du niemals werden willst.

Bögen von Bavarian Longbow, Black Widow, Centaur, Martin

suum quique

Offline 0815

  • Beiträge: 623
Re: Trittstufen Wildedge Steppladder
« Antwort #5 am: 05.11.17, 16:31 »
So,jetzt nochmal zum Thema:
Es gibt 3 Arten von Hochstaenden,die fuer die Bogenjagd geeignet sind:
1.) Leiterstand so wie dieser:
https://www.menards.com/main/outdoors/outdoor-recreation/hunting-equipment/treestands-blinds/the-avenger-ladder-treestand/p-1487834572718-c-13885.htm?tid=7643446146216154698&ipos=2

Aufgrund der Groesse und dem Gewicht sind das teilstationaere Staende. Das Problem mit diesen ist,dass die immer hoeher werden und damit auch mehr Biegung auftritt. Im Ausverkauf gibt es die hier fuer rund $40. Das Design ist fuer die Bogenjagd am besten in 12 ft Hoehe. Wenn man aufsteht,dann kommen ja noch rund 5 ft zur Abschusshoehe hinzu. Gibt also sehr gute Eintrittswinkel. 15 ft kaufen und entsprechend zurechtstutzen.

2.) Die Kletterstaende (climbing stands): Gehen gut,wenn gerade Baeume bis rund 6m oder mehr ohne Aeste vorhanden sind. Von 6" bis 15" Stammdurchmesser tauglich. Am besten zwischen 9 und 12" Stammdurchmesser.

3.) Fixed Position Hang on Treestand mit climbing sticks
Gibt es von sehr leicht(kleiner) bis schwerer (groesser), je nach System dauert es bis das Teil angebracht ist. Am vielseitigsten wenn es um den Einsatz an verschiedenen Baeumen geht. Da muss nichts gerade oder astfrei sein.

Zu allen Treestands braucht man einen Fall Arrest Harness. Bei fixed position ist eine zusaeztliches Sicherheitsseil angebracht. Jagt man alleine,dann ist eine tree spider oder Aehnliches nicht verkehrt. Vor allem bei fixed position.
Bei jedem Baumstand ist ein Safety Harness dabei. Ob der was taugt ist Ansichtssache und haengt vom Baumstandpreis und Hersteller ab.

Ein gutes System kostet rund $400-$600.
Fixed position mit Alu platform: $120-$250 Gewicht: 11-17 lbs Versandgewicht
Climbing sticks 4 Stueck 32 oder 5 kurze 18": $200   ca.15 lbs Versandgewicht
Harness: $40-$150 5 lbs Versandgewicht
Zubehoer:$30 (Haken,Safety line)

Die Preise beinhalten keinen Versand nach D sondern sind US Konsumentenpreise.
Versandkosten bei 15lbs ungefaehr $90 pro Artikel.

Offline ratatoskr

  • Beiträge: 5
Re: Trittstufen Wildedge Steppladder
« Antwort #6 am: 05.11.17, 19:59 »
Vielen Dank für deine Ausführungen.

Noch mal zur Klarstellung, falls das irgendwie falsch rüber kam:
Da in D nicht legal möglich, werde ich natürlich nicht mit Bogen sondern mit der Büchse jagen. Und nachdem die Jägerschaft in D ehr nicht auf Bäume sondern auf feste Kanzeln steigt, habe ich hier im Jagdbereich des Free-Archersforum gepostet, da hier die Warscheinlichkeit hoch ist, daß hier Leute posten, denen der Begriff Treestand und Climbing-Stick etwas sagt.

Mein Setup ist soweit schon komplett und funktioniert gut. Nur der Aufstieg am Statik-Seil mittels Prusiken ist mir zu unkomfortabel. Da schön klein verpackbar, finde ich die Stepladder nach wie vor interessant, Climbing Sticks sind natürlich auch nicht ausgeschlossen.

Deshalb die Frage, ob es Aufstiegshilfen in D oder EU mit erschwinglichen Versandkosten gibt.



Offline Wolverine

  • Beiträge: 5.368
  • rapidus subitus mellitus
Re: Trittstufen Wildedge Steppladder
« Antwort #7 am: 05.11.17, 21:03 »
schau mal hier bei unseren französischen Nachbarn : https://archerie-diffusion.com/707-chasse#/page-2
Es gibt Menschen, die zeigen Dir immer wieder, wie Du niemals werden willst.

Bögen von Bavarian Longbow, Black Widow, Centaur, Martin

suum quique

Offline msl

  • Beiträge: 97
Re: Trittstufen Wildedge Steppladder
« Antwort #8 am: 06.11.17, 10:57 »
Soll es jetzt an an 80 Dollar Versandkosten scheitern  :bash: stimmt die Ausbildung und die Waffe kosten ja schon genug EURO`S ...

Offline ratatoskr

  • Beiträge: 5
Re: Trittstufen Wildedge Steppladder
« Antwort #9 am: 06.11.17, 19:02 »
Soll es jetzt an an 80 Dollar Versandkosten scheitern  :bash: stimmt die Ausbildung und die Waffe kosten ja schon genug EURO`S ...
???
Natürlich scheitert's nicht daran und ich muß auch nicht die Schwiegermutter verkaufen, wenn ich die 150$ Versandkosten (die ich in den Webshops finde) zahlen müsste.
Aber zum rauswerfen habe ich mein sauer verdientes Geld auch wieder nicht, wenn's Alternativen dazu gäbe.
Wo ist also das Problem bei meiner Nachfrage?

schau mal hier bei unseren französischen Nachbarn : https://archerie-diffusion.com/707-chasse#/page-2
Nicht exakt was ich suche, da zu voluminös und schwer, aber mal ein Anfang.
Danke!

Viele Gruesse
ratatoskr

Offline 0815

  • Beiträge: 623
Re: Trittstufen Wildedge Steppladder
« Antwort #10 am: 07.11.17, 22:01 »
Die Franzosen zeigen Dir einen $50 Dollar Fixed Position Stand fuer etwas mehr Geld.
Wenn ein Stand aus Stahl ist,dann kommt er gewohnlich aus Ching Chang Chung und ist verhaeltnismeassig schwer.
Da lautet die Devise: Billig, in den Wald tragen, anbringen, draussen lassen, jedes Jahr die Gurte tauschen und dann ein paar Jahre nutzen.
Dann sind die Kabel und einige anderen Sachen erstmal kaputtgerostet und es lohnt sich kaum fuer 20 Dollar neue Kabel zu bestellen mit $12 Versand, wenn ein neuer Baumstand Ausverkauf rund $30-$35 kostet.
Der alte kommt dann ins Metallrecycling, oder man ersetzt den Kabel und Gurtkram durch Ketten, dann kann man den noch ein paar Jahre Laenger nutzen.
Schwer und laut sind die Teile allemal.
Staende aus Aluminium sind leichter und haben ihren Preis, da die echt guten in den USA gefertigt werden mit dem entsprechenden Kundendienst fuer Ersatzteile.
Laesst sich also lange Zeit nutzen. Diese Teile sind leise, gut zu tragen und langlebig.
Als Gewehrjaeger geht eh nix ueber einen leichten HandClimber.
Oder wenn es richtig mobil sein soll, dann einen TreeSaddle mit einer Lonewolf Plattform.
https://aerohunter.us/
Bietet auch dem Gewehrjaeger die 360 Grad Option, die aus einem Leiterstand eher 120 Grad ist.

Offline ratatoskr

  • Beiträge: 5
Re: Trittstufen Wildedge Steppladder
« Antwort #11 am: 07.11.17, 22:38 »
geht eh nix ueber einen leichten HandClimber. [/quote]
Was ist ein HandClimber? Kenn ich nicht.

Oder wenn es richtig mobil sein soll, dann einen TreeSaddle mit einer Lonewolf Plattform.
https://aerohunter.us/
Bietet auch dem Gewehrjaeger die 360 Grad Option, die aus einem Leiterstand eher 120 Grad ist.

Genau das ist mein augenblickliches Setup. Ein zum TreeSaddle erweiterter Klettergurt nach dem Vorbild von AeroHunter, kombiniert mit einem DIY Backband. Aufstieg erfolgt bislang am statischen Seil mittels Prusik-Schlingen.

Das wird zum Cachen und Wild beobachten verwendet und ist hierfür auch ausreichend. Sobald es ernst wird (nach erlangen des Jagdscheins), benötige ich
a) eine Aufstiegshilfe, die schnelle, unauffällige und unaufwendige Auf- und Abstiege  ermöglicht. Also nicht mit Radau ein Seil hochschießen, Kambiumschoner hochziehen und 5 Min prusiken.
b) oben die Möglichkeit, sich mit den Füßen abzustützen.

Deshalb die Frage nach der SteppLadder, die beides abdecken könnte.
Climbing Sticks + Plattform wären natürlich auch möglich, ist aber schon wieder größer und schwerer.
Keine Option sind Schraubhaken, damit macht man sich in D keine Freunde.

Wenn sich in der EU partout nix vernünftiges ergibt, wird es an den Versandkosten nicht scheitern.

Summit Climbing Tree Stands gibts zwar in Deutschland, der den ich mir mal angesehen habe war mir zu jedoch viel zu laut, das ist nix für mich.

Offline 0815

  • Beiträge: 623
Re: Trittstufen Wildedge Steppladder
« Antwort #12 am: 08.11.17, 00:54 »

Offline 0815

  • Beiträge: 623
Re: Trittstufen Wildedge Steppladder
« Antwort #13 am: 11.11.17, 14:32 »
Um da nochmal auf die anfangs gezeigten Stufen zurueckzukommen:
Bei z.B. 8 Stufen, die 8# wiegen muss ich 8 mal um den Baum herumfummeln. Bei einem Stufenabstand von 15" komme ich 15"x6+1x20" hoch mit den Fuessen. Zwei weitere Stufen als Handleiter im Abstand von 20" oben. Ergibt 110".
32" lone wolf sticks 3er set:
20"+30+15+30, der dritte als Handleiter:105"
Wiegt 7.5#, man kann den dritten aber durch einen leichten 20" 2 stufigen ersetzen und wiegt dann wohl unter 7#. Hier muss ich 3 mal umgreifen.
Bei der climbingstick Variante kann man noch eine Schlinge an den ersten machen und gewinnt dann 15".

Sind praktisch gleichwertig aber wesentlich mehr Aufwand bei den Einzelstufen.
Wenn die Einzelstufen aus Alu waeren.....
Desweiteren sind bei den Einzelstufen Polypropylenseile dabei. Das ist das schwaechste Seilmaterial. Alle anderen verwenden teureren Polyestergurte/Seile.


 

SMF 2.0.14 | SMF © 2017, Simple Machines | Theme Sage Durain By Fussilet
Seite erstellt in 0.039 Sekunden mit 14 Abfragen. Impressum - Datenschutz - Nutzungsbedingungen