Autor Thema: "Leises" 3D Ziel oder Backstop  (Gelesen 3018 mal)

Offline Gundog

  • Beiträge: 1.669
"Leises" 3D Ziel oder Backstop
« am: 19.07.17, 16:09 »
Mal was neues...
Ich schieße ab und an zu Hause (macht euch bitte keine Sorgen wegen der Sicherheit ;-) , das ist da sicher! ) im Garten. Wohngebiet und nebenan verläuft eine Hauptgassistrecke des Dorfes.  Wenn ich schieße "knallt" der Pfeil immer in die Scheibe. Das ist gerade jetzt wo viele draußen sind bei dem Wetter oder auf den Terassen sitzen nicht wirklich ideal. Ich habe schon einige "Targets" probiert. Schießsack , von selbstgebaut bis gefüllte Profisäcke.
Aktuell verwende ich die Scheibe von Leitold. Dahinter sind als Pfeilschonsicherheit (vor der massiven Wand) noch 2 große PE Platten .
http://www.bogensport-bogenbau.at/pd/992/Leitold-3D-Zielscheibe-70x55x20/
Ich schieße bei allen Bögen fast immer Top-Hat 3D Spitzen. Bogen machen etwa 200 +-10 fps, bzw. Compound auch mal mehr ;-).

Vielleicht gibt es ja bessere Scheiben/Platten oder gute Schalldämpfungsideen.

Ach ja... Keller oder Garage etc.  fallen meist aus da ich da wegen der Deckenhöhe dort (leider)  nur im sitzen schießen könnte.

Danke euch.

Online 0815

  • Beiträge: 733
Re: "Leises" 3D Ziel oder Backstop
« Antwort #1 am: 19.07.17, 17:40 »
Eine Lamellenscheibe aus wirklich duennen Lamellen und nur so fest verspannt wie notwendig ist wohl "am leisesten".
So 50 cm dick und aus 1.5 oder 3mm max. Material. Je weniger Material der Pfeil wirklich verdraengen muss, je leiser wird das.
Es ist auch hilfreich die Scheibe mit den Lamellen vertical zu stellen, da bei Winkel da auch fast nur Reibung/weiche Verdraengung stattfindet.
http://www.ebay.de/itm/Trittschalldammung-PE-Schaumfolie-Dammunterlage-Schaumstofffolie-Laminat-Parkett-/322547355911?var=&hash=item4b19521107:m:mEzPdAi2YnDKDfShV_-ndXg

250m lang x 1.05 m Breite  ergibt 500 Stuecke zu 50cm Tiefe. Also Wird die Scheibe so 105xm x 85-90xm x50cm tief. Du brauchst noch stabile Planken und 4 Gewindestangen zum Verspannen.
Wenn alles I'm Rahmen ist,dann kostet die Scheibe um die 80 Euro.

Und dann natuerlich keine Papierscheiben/Pappescheiben, sondern Tierbilder auf Jute nehmen, da kann der Pfeil auch einfach durchfahren und wenn man das Jutematerial als UV Schutz doppelt davorhaengt, dann daempft das den Schall bestimt auch noch etwas.
 

Offline Gundog

  • Beiträge: 1.669
Re: "Leises" 3D Ziel oder Backstop
« Antwort #2 am: 20.07.17, 07:02 »
Okay. Ich muss mal sehen ob ich das Zeugs nicht vorher mal irgendwie testen kann.

Offline Simon Thumb

  • Beiträge: 139
  • narf
Re: "Leises" 3D Ziel oder Backstop
« Antwort #3 am: 20.07.17, 11:10 »
Meine Danage ist schön leise. :) Für den CP würdest du dann sicher die dickste davon brauchen.
https://www.youtube.com/watch?v=OiXPq80pxm0
"Pfeil und Bogen ist für uns alle Neuland." - Angela Merkel

Offline Frogfoot

  • Beiträge: 88
Re: "Leises" 3D Ziel oder Backstop
« Antwort #4 am: 20.07.17, 11:11 »
Moin moin!

Das leiseste "3d-Ziel", dass ich bisher genutzt habe ist der Schießwürfel von Rinehart. Nicht ganz billig, aber auf das Ding habe ich regelmäßig in der Wohnung geschossen (42# Zuzeca) und der Vermieter der über mir TV geguckt hat bekam davon nichts mit...

LG. Robert

Offline Gundog

  • Beiträge: 1.669
Re: "Leises" 3D Ziel oder Backstop
« Antwort #5 am: 20.07.17, 11:33 »
Moin moin!

Das leiseste "3d-Ziel", dass ich bisher genutzt habe ist der Schießwürfel von Rinehart. Nicht ganz billig, aber auf das Ding habe ich regelmäßig in der Wohnung geschossen (42# Zuzeca) und der Vermieter der über mir TV geguckt hat bekam davon nichts mit...

LG. Robert

Wenn man könnte wie man wollte : https://www.rinehart3d.com/catalog/brick-wall-system-48/

Offline kungsörn

  • Beiträge: 7
Re: "Leises" 3D Ziel oder Backstop
« Antwort #6 am: 20.07.17, 11:47 »
Hi Gundog,

ich schreibe nur selten, weil die Anderen meist schneller und schlauer sind… :red:
In diesem Fall kann ich Dir aber weiterhelfen.
Ich Schieße im Garten auf einen Jutesack, den ich mit alten Decken und Bekleidungsstücken vollgestopft habe.
Zu hören ist dabei nur der Pappdeckel mit den Ziel-Motiven, welchen ich gelegentlich davorstelle. Ich glaub leiser geht’s mit low Budget nicht.
Der Sack + Inhalt hält übrigens nicht nur ewig, sondern auch locker einen 70# CP (Mathews Creed XS) aus.
Pfeileziehen geht dazu noch fast mit 2 Fingern.

Im Übrigen habe ich mit Folienresten, die gerne empfohlen werden, eher weniger gute Erfahrungen gemacht.

Viele Grüße, Dennis

Offline Greenie

  • Beiträge: 55
Re: "Leises" 3D Ziel oder Backstop
« Antwort #7 am: 27.07.17, 16:53 »
Die leisesten Backstops die ich kenne sind aus Holzwolle.
www.bogenschuetzen-walldorf.de
Mein Bogenverein in Mörfelden-Walldorf

Offline AST

  • Globaler Moderator
  • Beiträge: 4.452
  • "Primitive" means FIRST - (not worst)
Re: "Leises" 3D Ziel oder Backstop
« Antwort #8 am: 27.07.17, 18:56 »
Holzwolle ist gut, sollte aber nicht feucht werden, denn dann leidet die Stoppfähigkeit (Bei neuen komme ich nie durch, wenn sie 1 Jahr im Gelände sind (ohne Schutz gegen Feuchte von oben / unten) schaut mein halber Pfeil hinten raus und die Federn sind im Stroh.... bei so ungefähr 50lbs vom Primitivbogen.
"Primitive" means FIRST - (not worst)

Offline Gundog

  • Beiträge: 1.669
Re: "Leises" 3D Ziel oder Backstop
« Antwort #9 am: 28.07.17, 06:59 »
Aktuell werde ich mal eine Ersatzmitte aus einem sehr sehr weichen Schaum diese Tage testen.

Offline tigama

  • Beiträge: 212
Re: "Leises" 3D Ziel oder Backstop
« Antwort #10 am: 03.01.18, 09:23 »
bei 200fps braucht man doch keine 50cm dicke scheibe ....
+++   Pfeilchenbeschleuniger   +++

 

SMF 2.0.14 | SMF © 2017, Simple Machines | Theme Sage Durain By Fussilet
Seite erstellt in 0.052 Sekunden mit 15 Abfragen. Impressum - Datenschutz - Nutzungsbedingungen