Autor Thema: Tip für Bogenbaukurs?  (Gelesen 2851 mal)

Offline Amantilado

  • Beiträge: 99
Re: Tip für Bogenbaukurs?
« Antwort #15 am: 06.06.17, 20:19 »
Hallo
Wollte mal kurz Rückmeldung geben, weil ich ja auch so viele nette Tips bekommen habe!
Also, es wird jetzt ein Kurs bei Friedrichbogen! Ersten, weil es bei mir quasi "um die Ecke" ist und ich mir also keine Gedanken um Anreise oder Unterkunft und Urlaub zu machen brauche. Und zweitens, weil es sogar noch ,sehr kurzfristig, das nächste Wochenende schon klappt! Außerdem waren die Beiden sehr sympathisch am Telefon!
Auch werde ich wohl , als dann meinen Ersten, wohl eher erst mal einen "schlichten" einfachen Bogen bauen! Und nicht wie eigentlich geplant gleich einen Eibe Langbogen. Denn auch wenn ich beruflich handwerkliche Erfahrung mit Holz habe, so doch noch nicht mit Bogenbau! Also Bau ich lieber einen funktionierenden, schönen einfachen Bogen beim ersten Mal, als nen verhunzten "Teuren " ;)
So, jetzt freu ich mich erst mal auf den Kurs und wenn man möchte, Berichte ich auch gerne nächste Woche wie es lief.

Grüße
Amanti
Bogen: Primitiv Osage 168cm 46# , Peters Razor Hybrid, Ragim TD Recurve
Auszug: 27' Traditionell Intuitiv  über Schelf + Mediterran

Offline AST

  • Globaler Moderator
  • Beiträge: 4.273
  • "Primitive" means FIRST - (not worst)
Re: Tip für Bogenbaukurs?
« Antwort #16 am: 06.06.17, 21:50 »
 :tu:
Bei Harald und Carsten bist du in guten Händen.
"Primitive" means FIRST - (not worst)

Offline Amantilado

  • Beiträge: 99
Re: Tip für Bogenbaukurs?
« Antwort #17 am: 12.06.17, 22:00 »
Hallo

Nachdem so viele Tips von Euch kamen und ich nun den Kurs auch hatte, würde ich auch gerne ne Rückmeldung geben wie es war! :-) vielleicht interessiert es ja jemanden...wird etwas länger ;)
Der Kurs wurde auf einem recht großem,  privat Grundstück abgehalten, mit Wald , eigenem Parqours und Wohnwagen mitten im gefühltem Nirgendwo. Bei dem Wetter war das einfach traumhaft. Dazu hatten wir auch nur noch einen einzigen anderen Kursteilnehmer! Also war das Verhältnis ein Bogenbauer zu einem Kursteilnehmer!
Besser geht nicht!
Ich hab mich für einen Osage Orange Rohling entschieden, weil er einfach am interessantesten aussah. Wobei "Rohling" schon fast inkorrekt ist . Die Vorderseite war eigentlich schon fertig ausgearbeitet! Das von einem Leien im Kurs machen zu lassen, hätte wohl auch die Kursdauer gesprengt. Ich glaube, wenn man die Bilder sieht, versteht man was ich meine...
Alles andere, z.b. das Tillern, hat man aber eigentlich zusammen gemacht. Und weil die "Gruppe " so klein war, war das auch sehr intensiv. Die beiden sind auch super umgängliche und nette Zeitgenossen. Mein mit-Kursteilnehmer wollte z.b. Einen original Wikinger Bogen nachbauen. Und Carsten hat ihm die ganzen "Nachteile " erklärt; wie z.b. einseitige Sehnen Aufhängung, Trompete, kein Nockpunkt... ( also, das blieb mir jetzt hängen) aber hat ihn dann voll unterstützt den Bogen bestmöglich "originalgetreu" zu bauen! Fand ich gut!
Mit meinem Bogen bin ich super glücklich! Das Holz sieht einfach super interessant, und wie ich finde, wunderschön aus! Nach einer kurzen Eingewöhnungsphase (die noch anhält ;) ) war ich total überrascht, was für einen weichen Auszug und dynamisches Wurfverhalten so ein "primitiv" Bögen haben kann! Ich bin hellauf begeistert! Es macht wirklich Spaß den Bogen zu schießen! Wenn ich ehrlich bin hab ich sowas natürlich noch nie in der Hand gehabt, und deswegen kein Vergleich, aber das ist der Dynamischste Bögen den ich bis jetzt geschossen habe! Ich hab mit sowas halt echt nicht gerechnet! Der Haut Holzpfeile raus wie mein Hybrid die Carbonpfeile! Aber das Schießen damit muss ich definitiv noch üben! Obwohl;
Wir haben am Ende noch ein "Ausschießen " gemacht! Jeder mit seinem neuen Bogen. Und ich hab den 1. Platz belegt! Sogar was gewonnen! :)  ... ich muss ja niemanden verraten, dass es nur noch einen einzigen weiteren Teilnehmer bei dem Kurs gab, oder? ;)

« Letzte Änderung: 12.06.17, 22:32 von Amantilado »
Bogen: Primitiv Osage 168cm 46# , Peters Razor Hybrid, Ragim TD Recurve
Auszug: 27' Traditionell Intuitiv  über Schelf + Mediterran

Offline Amantilado

  • Beiträge: 99
Re: Tip für Bogenbaukurs?
« Antwort #18 am: 12.06.17, 22:07 »
Bild 1
Bogen: Primitiv Osage 168cm 46# , Peters Razor Hybrid, Ragim TD Recurve
Auszug: 27' Traditionell Intuitiv  über Schelf + Mediterran

Offline Amantilado

  • Beiträge: 99
Re: Tip für Bogenbaukurs?
« Antwort #19 am: 12.06.17, 22:08 »
Leider Einzeln.. Bild 2
Bogen: Primitiv Osage 168cm 46# , Peters Razor Hybrid, Ragim TD Recurve
Auszug: 27' Traditionell Intuitiv  über Schelf + Mediterran

Offline Amantilado

  • Beiträge: 99
Re: Tip für Bogenbaukurs?
« Antwort #20 am: 12.06.17, 22:11 »
...Die Technik! Sorry wegen Einzelpost! ..:(
Hier sieht man die Sehne, die ganz gut zum Bogen passt wie ich finde!
Bogen: Primitiv Osage 168cm 46# , Peters Razor Hybrid, Ragim TD Recurve
Auszug: 27' Traditionell Intuitiv  über Schelf + Mediterran

Offline Amantilado

  • Beiträge: 99
Re: Tip für Bogenbaukurs?
« Antwort #21 am: 12.06.17, 22:12 »
Die Welle! :)
Bogen: Primitiv Osage 168cm 46# , Peters Razor Hybrid, Ragim TD Recurve
Auszug: 27' Traditionell Intuitiv  über Schelf + Mediterran

Offline friedrichshainer

  • Beiträge: 12
Re: Tip für Bogenbaukurs?
« Antwort #22 am: 13.06.17, 01:06 »
Super schönes Teil! Ist wirklich ein Prachtstück geworden, Glückwunsch!

Jetzt freu ich mich nochmal mehr auf meinen Kurs im Oktober...

Offline El Torrro

  • Beiträge: 3.715
  • CLUB MEPHISTO -Lefty Division! What else?
Re: Tip für Bogenbaukurs?
« Antwort #23 am: 13.06.17, 05:20 »
Der sieht super aus. Sowas gefällt mir auch.
Gibbs Rule 9: "Never go anywhere without a knife."

Offline Achtbaeren

  • Wichtel
  • *
  • Beiträge: 1.412
  • Beständigkeit hat nur die Veränderung!
Re: Tip für Bogenbaukurs?
« Antwort #24 am: 13.06.17, 09:07 »
sehr schön geworden!

Glückwunsch
Micha
Nunc est bibendum!

Sehnenbauer, Bogenbauer, Hundeliebhaber, Humorist

Offline OKOK-Klaus

  • Beiträge: 257
Re: Tip für Bogenbaukurs?
« Antwort #25 am: 14.06.17, 09:09 »
Schöner Tag.
Schöner Bogen.

Alles richtig gemacht. :wow:

Glückwunsch.

Klaus
Autauga County Bowhunters

Offline Amantilado

  • Beiträge: 99
Re: Tip für Bogenbaukurs?
« Antwort #26 am: 16.06.17, 21:45 »
Vielen Dank für die vielen netten Worte!
War gestern auch in Collenberg und der Bogen hat viel Anerkennung und Nachfragen erzeugt! Er schießt auch wirklich sehr präzise, WENN ICH alles richtig mache ! ;) Power hat er, wie gesagt, auch genug. Ist mir halt, nach 30 min  noch 2-3 Pfund zu schwer... eigentlich wenn ich ehrlich bin. Aber da "wachs ich rein" :) Bin aber auf jeden Fall Mega Glücklich und stolz! :)
Bogen: Primitiv Osage 168cm 46# , Peters Razor Hybrid, Ragim TD Recurve
Auszug: 27' Traditionell Intuitiv  über Schelf + Mediterran

 

SMF 2.0.14 | SMF © 2017, Simple Machines | Theme Sage Durain By Fussilet
Seite erstellt in 0.03 Sekunden mit 15 Abfragen. Impressum - Datenschutz - Nutzungsbedingungen