Autor Thema: Neuer Parcours in Seck im Westerwald  (Gelesen 3187 mal)

Offline rabu

  • Globaler Moderator
  • Beiträge: 2.523
Re: Neuer Parcours in Seck im Westerwald
« Antwort #15 am: 17.05.17, 08:24 »
Der Campingplatz heisst natürlich
Camping Weiherhof

Verd***e Rechtschreibkorrektur auf dem Handy!

Fussläufige Entfernung ist relativ, 2-3 km sind es schon.

Gruß
Ralf
Leben ist das, was abläuft während man etwas anderes plant.
James Patterson in "Alex Cross - Blood"

stöckchenschubser

  • Gast
Re: Neuer Parcours in Seck im Westerwald
« Antwort #16 am: 17.05.17, 17:44 »
Da frag doch mal die Betreiber, das gehört ja alles zusammen, ob da nicht ein Stück Wiese
für ein Event zur Verfügung steht.

Offline benundpeppi

  • Beiträge: 139
Re: Neuer Parcours in Seck im Westerwald
« Antwort #17 am: 21.05.17, 21:07 »
@Stöckschenschubser

wie kommt es, das du, der doch immer alles was Parcousbau und die  vielen Doofen, die ständig im Parcurs ihr Unwesen treiben in Frage stellts, aber
den Parcours in Seck toll findest.
Es sollen dort schlimme Zustände herrschen, in Bezug auf  Sicherheit..

Gruss vom Sauerndähler Parcoursbauteam
« Letzte Änderung: 21.05.17, 21:11 von benundpeppi »
Mind Factor "Wuidara" 34lb 60"
Border "Khan" 40lb 62" xp 30 eibe/eibe shedua
Martin "Dreamcatcher" 29lb 60"

Offline emu

  • Beiträge: 46
Re: Neuer Parcours in Seck im Westerwald
« Antwort #18 am: 21.05.17, 22:30 »
@ benundpeppi,  nach nunmehr 4 Besuchen dort mit erfahrenen Schützen haben wir keine schlimmen Zustände in Bezug auf Sicherheit festgestellt. @ Petz, du solltest bei Entfernungsangaben
mal messen bzw. einen Entfernungsmesser benutzen. Von 20 Metern bis zum Weg zu schreiben ist falsch oder böswillig. Fürchtet ihr Konkurrenz?
Wir sollten froh sein einen weiteren Parcours zu haben.  Meine Meinung: sehr empfehlenswert und deutlich Pfeil schonender als Sauerthal.

Offline AST

  • Globaler Moderator
  • Beiträge: 4.450
  • "Primitive" means FIRST - (not worst)
Re: Neuer Parcours in Seck im Westerwald
« Antwort #19 am: 21.05.17, 23:45 »
Wenn es persönliche Meinungsverschiedenheiten gibt, sind die PMs (persönlichen Mitteilungen) das angesagte Medium in diesem Forum.


Beim Turnier gab es einige Stellen, die sicherheitstechnisch durchaus verbesserungswürdig waren. Die Betreiber sind einer konstruktiven Kritik aber sehr aufgeschlossen - eine Woche nach dem Turnier sind schon erste Änderungen hinsichtlich der Sicherheit in Arbeit.

Ich glaube nach der kurzen Zeit des Bestehens (1 Woche seit dem Eröffnungsturnier), sollten Urteile nicht voreilig und schon gar nicht vom Hörensagen gefällt werden.


 Die Beurteilung hinsichtlich der Pfeilschonung halte ich für irreführend. Wenn ich die Wahl habe zwischen Backstop aus Nadelholzstämmchen und Backstops aus Holzwolleballen, dann nehme ich die Holzwolleballen lieber - und am liebsten mag ich keinen Backstop hinter den Scheiben!!   
"Primitive" means FIRST - (not worst)

Offline emu

  • Beiträge: 46
Re: Neuer Parcours in Seck im Westerwald
« Antwort #20 am: 22.05.17, 01:19 »
Bezüglich der Pfeilschonung  verglich ich  mit Sauerthal,  da stehen Ziele vor Felswänden . Da sind mir Nadelholzstämmchen, meißtens mit Matten davor, lieber . Persönliche
Meinungsverschiedenheiten sehe ich nicht,  nur sachliche.

Offline Martin Dabidabidu

  • Beiträge: 2.201
Re: Neuer Parcours in Seck im Westerwald
« Antwort #21 am: 22.05.17, 08:47 »
Ist nun CP erlaubt? Auf der Seite finde ich nichts dazu.

Offline AST

  • Globaler Moderator
  • Beiträge: 4.450
  • "Primitive" means FIRST - (not worst)
Re: Neuer Parcours in Seck im Westerwald
« Antwort #22 am: 22.05.17, 08:48 »
@emu
mit den persönlichen Meinungsverschiedenheiten meinte ich alle, nicht nur dich. Ist aber gut, wenn es deutlich angekommen ist  ;)

und zu der Pfeilschonung: Schiefer ist recht weich und in Sauerthal gehört er zum natürlichen Umfeld - ist also kein extra aufgebautes Backstop. Gerade diese Schüsse machen doch den Reiz aus - der Parcour ist schön in das Umfeld integriert.
Bretter oder Holzwände kenne ich sonst nur von Schießplätzen (Fita- Wiesen). Alle schönen Parcours, die ich kenne, versuchen mit so wenig Backstops wie möglich auszukommen bzw. nutzen die natürlichen Gegebenheiten, um Fehlschüsse zu bremsen.
Wenn schon ein Backstop gestellt weerden muss, dann doch lieebeer ne Foam Matte oder nen Holzwolleballen oder nen Pfeilfangnetz....mit ein bissi Farbe oder nem Tarnnetz fallen die Sachen dann kaum noch auf.
Gerade die Matten vor den Stämmchen sind schlecht.  Man kommt nicht vernünftig an die Stelle, wo der Pfeil ins Holz eindringt....Für Carbonpfeile mag das egal sein, Holzpfeile bekommt man  aus diesen Stämmchen ganz schlecht wieder raus.

my2cent
"Primitive" means FIRST - (not worst)

stöckchenschubser

  • Gast
Re: Neuer Parcours in Seck im Westerwald
« Antwort #23 am: 22.05.17, 12:38 »
Ist nun CP erlaubt? Auf der Seite finde ich nichts dazu.

Nein

stöckchenschubser

  • Gast
Re: Neuer Parcours in Seck im Westerwald
« Antwort #24 am: 22.05.17, 12:45 »
@Stöckschenschubser

wie kommt es, das du, der doch immer alles was Parcousbau und die  vielen Doofen, die ständig im Parcurs ihr Unwesen treiben in Frage stellts, aber
den Parcours in Seck toll findest.
Es sollen dort schlimme Zustände herrschen, in Bezug auf  Sicherheit..

Gruss vom Sauerndähler Parcoursbauteam

Ich weiß ja nicht wo du oder andere wart, aber in Seck sind die Seitenbereiche von 15-30 Grad eingehalten und die Ziele durch Backstop begrenzt.
Sowie es in den Richtlinien steht, wo es nicht geht ist die 1,5 fache Zielentfernug als Rückraum gegeben.
Natürlich kann auch ich etwas übersehen, ich war zum Schießen dort, nicht zur Parcoursabnahme.
Wäre der Parcours voller Menschen gewesen, wäre mir vielleicht das Ein oder Andere aufgefallen, war aber nicht.

Beim Turnier haben sich noch einige Erkenntnisse ergeben, die den Betreibern auch mitgeteilt wurden,
die sehr kritikoffen  und bemüht sind zu verbessern, was verbessert werden muss.


Offline benundpeppi

  • Beiträge: 139
Re: Neuer Parcours in Seck im Westerwald
« Antwort #25 am: 22.05.17, 16:24 »

@ emu

Nein, wir fürchten nicht die Konkurrenz, sind eher froh drüber. Übrigens hat das zuständige Bauamt bei uns Informationen zur Sache eingeholt und bekommen.

@ stöckchenschubser

Danke für die Antwort. Sind leider bei uns im Parcours sehr eingebunden, u.a. wegen Turniervorbereitungen usw.
Werden uns aber im Herbst (Hirschbrunft) gerne mal in Seck blicken lassen.

@ Ast

sollte tatsächlich eine PM werden, hab aber irgendwie den falschen Button gedrückt

Wie dem auch sei, wir wünschen den Betreibern in Seck alles Gute für die Zukunft



Mind Factor "Wuidara" 34lb 60"
Border "Khan" 40lb 62" xp 30 eibe/eibe shedua
Martin "Dreamcatcher" 29lb 60"

Offline AST

  • Globaler Moderator
  • Beiträge: 4.450
  • "Primitive" means FIRST - (not worst)
Re: Neuer Parcours in Seck im Westerwald
« Antwort #26 am: 23.05.17, 07:46 »
Na hoffentlich sind die Infos ans Bauamt auch aus erster Hand.... ;)?


@benundpeppi
...da sind aber ganz schön viele Tastenunterschiede zwischen einem Post und einer PM... 8)



















"Primitive" means FIRST - (not worst)

Offline Fast Archer

  • Beiträge: 34
Re: Neuer Parcours in Seck im Westerwald
« Antwort #27 am: 07.08.17, 13:51 »
Ich war gestern bei herrlichem Wetter auf dem Parcours.
Parkplätze sind ausreichen vorhanden und die Anmeldung ist, wenn man dann weiß wo sie ist, problemlos. Die könnte etwas klarer ausgewiesen sein.

Den Platz zu Einschießen lag bisschen unglücklich, da man sich nochmal vom Einstieg in den Parcours wegbewegt. Das ließ sich wohl nicht anders regeln.

Am Anfang hab ich doch glatt den roten Pflock gesucht, um festzustellen, dass es der ca. 80 cm hohe Pfosten ist auf dem die Nummer steht und gelegentlich Informationen zu dem Tier.
Fand ich jetzt ungewohnt, dass man sich rund um diesen Pfosten einen Platz suchen darf (oder soll).

Die erste Parcourshälfte ist arg eng gestellt, nette Schüsse  aber keine "Wow-Schüsse", einfacher Durschnitt.
Zweite Hälfte fand ich attraktiver, die Tiere standen natürlicher im Gelände, das Bild war stimmig. Hier hatte ich mich doch ein ums andere Mal in der Entfernung vertan.
 
Das kleine Waldstück gibt natürlich auch nicht so viel her und ist von wegen und einer Straße umgeben, da fallen dann doch einige Optionen aus.

Sicherheitsbedenken hatte ich keine, aus zwei weiteren Schützen war  wohl keiner auf dem Parcours. Wo nötig sind Backstops aus Matten plus Baumstämme da.

Preis-Leistungs-Verhältnis: Puuh!
10 Euro wären ok, aber 13 Euro.....
Man vergleicht ja gerne und wenn ich da andere Parcours sehe, krieg ich da wesentlich mehr geboten.

Den Parcours werde ich sicherlich noch mal besuchen, aber nur weil ich gerade Mal  3o km zu fahren habe.




 

SMF 2.0.14 | SMF © 2017, Simple Machines | Theme Sage Durain By Fussilet
Seite erstellt in 0.043 Sekunden mit 15 Abfragen. Impressum - Datenschutz - Nutzungsbedingungen