Autor Thema: A&H ACS 66" 38#  (Gelesen 1706 mal)

Offline Chris-Cross

  • Beiträge: 129
A&H ACS 66" 38#
« am: 18.03.17, 00:29 »
Ich bin gebeten worden einen "Testbericht" oder zumindest ein Statement für Interessenten zu verfassen.......nur wenige Worte zum Bogen  :D Ich bin kein Freund von übertriebenen Testberichten um irgendetwas zu hypen, weil jeder alles anders sieht. Ebenso wird es keine Speedergebnisse von mir geben, nur so viel vorweg. Alle bisherigen Bögen können da nicht mithalten, selbst in höheren Zuggewichten. Ich werde diesen Testbericht auch ab und zu etwas vervollständigen und um neue Erkenntnisse erweitern.

Hersteller:
ACS Archery  0-2999 Leonard, Marne, Michigan


Bogentyp:
 Langbogen, oder sehr langer Hybrid Huh?
Patentiertes WA Design



Kaufdatum:
 ausgeliefert in den Staaten am 17.02.2017, angekommen in meinem Wohnzimmer am 16.03.2017



Länge:
66" Sehnenlänge 63" aus D97



Zuggewicht:
                             32@25  
                             34@26
                             36@27
                             38@28
                             40@29
                             42@30
                            
                             Vom Hersteller so angegeben , von mir nochmals vermessen........perfekte Zugkurve!!! Da hab ich schon das erste mal nicht schlecht gestaunt, als ich merkte wie gleichmässig der Bogen an Zuggewicht zulegt.!


Fastflight tauglich:
Selbstverständlich und ausnahmslos für alle Garne mit kleinem Ausdehnungskoeffizienten geeignet



Hölzerkombination:
Carbon, laminierte Bambuslaminate, schwarzes Glas und schwarzes Phenolic sowie Bocote



Gesamteindruck:
Hammermässige Verarbeitung wie es sich allerdings auch für diese Preisklasse gehört. Lackierung ähnlich Black Widow in sanftem Matt (schaut auch aus wie das Marine Epoxi)

Der Bogen ist der Hammer schlechthin!! Ich bin schnelle Bögen gewohnt und habe sehr viele geschossen....BW PLII/ Tomahwak/ Arni/ Border Griffon GL usw.....aber das hier ist eine ganz andere Liga. ich hätte es nie geglaubt das in diesem leichtem Zuggewicht solch eine Performance möglich ist. Viel wichtiger als der Mörderische Speed ist jedoch>>>das Teil lässt sich wunderbar reproduzierbar greifen und vor allem auch schießen. Ich weiß nicht woran es liegt, aber leider stellte ich in den letzten Wochen leider einen für mich unerklärlichen Präzisionsverlust bei mir und dem Cajun fest. Der ACS schießt dahin wo man hinschaut, es ist ein himmelweiter Unterschied. Die PLII war da genauso.......beides sehr präzise Bögen, aber wiederum ein himmelweiter Unterschied im Wurfverhalten und der Geschwindigkeit. Ich habe begonnen auf etwa 8-10m auf einen Scheibennagelkopf zu schießen, nach dem 3 Pfeil bin ich zurück auf 12-15m, da bei jedem der ersten Pfeile die Schäfte aneinander schlugen und ich nicht unbedingt darauf aus war einen Hood zu schießen. Die Wurfgeschwindigkeit mit den 9,7gpp ist brutal, nicht schnell, sondern wirklich richtig brutal, dabei kann man mit den Pfeilgwicht wenn man es brauchen sollte auch noch runter gehen. Ich habe heute endgültig meinen Traum begraben, mit diesem Bogen eventuell Holzpfeile zu schießen. Das wird nix..... Treffer oder Schrott, bei alten Viechern dann eventuell auch Treffer und trotzdem Schrott. Grin Das Auszugsverhalten ist ausgezeichnet, allerdings auch nicht Puddingweich!!!




Sonstige Bemerkungen zum Bogen:
Gefällt mir nach den ersten 50-100 Pfeilen richtig gut! Ich denke wir werden Freunde.... Grin




« Letzte Änderung: 18.03.17, 10:04 von Chris-Cross »
91er  Oneida Strike Eagle 35-55
A&H ACS 66" 1pcs 38@28
Isidor Cajun Custom 37@28

Offline Chris-Cross

  • Beiträge: 129
Re: A&H ACS 66" 38#
« Antwort #1 am: 18.03.17, 00:30 »
.....
91er  Oneida Strike Eagle 35-55
A&H ACS 66" 1pcs 38@28
Isidor Cajun Custom 37@28

Offline Chris-Cross

  • Beiträge: 129
Re: A&H ACS 66" 38#
« Antwort #2 am: 18.03.17, 00:32 »
.....
91er  Oneida Strike Eagle 35-55
A&H ACS 66" 1pcs 38@28
Isidor Cajun Custom 37@28

 

SMF 2.0.14 | SMF © 2017, Simple Machines | Theme Sage Durain By Fussilet
Seite erstellt in 0.045 Sekunden mit 15 Abfragen. Impressum - Datenschutz - Nutzungsbedingungen