Autor Thema: Bear Bögen  (Gelesen 11143 mal)

Offline Bear89

  • Beiträge: 59
Bear Bögen
« am: 28.09.16, 20:15 »
Hallo Leute,

Hätte mal eine Frage zu den Bögen von Fred Bear ab BJ. 2014 also die ganz neuen....

Welche mindest Grain per Pound ist bei den Bögen zu empfehlen (einzuhalten).

Komme auf ca 7,8 gpp  (Federn Nocker nicht miteingerechnet) hab nix gefunden, einer sagt minimum 8 andere, minimum 9 je schwerer desto besser etc....  :??:

Danke für eure Tipps oder vl sogar Hersteller minimum Angaben etc...






Offline Titotarantula

  • Beiträge: 55
Re: Bear Bögen
« Antwort #1 am: 28.09.16, 20:47 »
Soweit ich weiß 9gpp.
Gruß
Ralph

Offline Bear89

  • Beiträge: 59
Re: Bear Bögen
« Antwort #2 am: 29.09.16, 09:00 »
Ja ich würde auch die Schäfte usw umstellen auf schwerere...

Nur will ich sichergehen ob es such sein muss. :rolleyes:

Offline Marcus

  • Beiträge: 132
  • Guat is ganga, sechs ham sieba ganga.
Re: Bear Bögen
« Antwort #3 am: 29.09.16, 11:30 »
Alpenpfeilchen fragen. Die wissen das.

Offline Corax

  • Wichtel
  • *
  • Beiträge: 3.119
  • formerly known as Rabe
Re: Bear Bögen
« Antwort #4 am: 29.09.16, 13:47 »
Bei Alpenpfeilchen steht 9gpp zu lesen.
Skua: "ein Bogen ist harmlos, ab zwei vermehren sich die Dinger wie Karnickel!"
Club 52

Offline Knallchen

  • Beiträge: 1
Re: Bear Bögen
« Antwort #5 am: 29.09.16, 15:28 »
Bei meinem Super Magnum steht 9gpp.
Gruß
Benjamin

Offline Bear89

  • Beiträge: 59
Re: Bear Bögen
« Antwort #6 am: 29.09.16, 17:04 »
Heutzutage sollte das doch kein Problem mehr sein ohne gpp Bögen zu bauen vorallem in der Preisklasse von Bear Archery. :rolleyes: :rolleyes:

Mich würds wirklich brennend interessieren ob sich das wirklich so negativ auf den Bogen auswirkt, wenn ich mit 7,8 gpp weiterschieße.

Man findet überwiegend Schäfte mit ca. 6,3 gpi wie meine aktuellen... 

Werd mich mal nach neuen Schäften umsehen, vl find ich welche mit denen ich auch so "gut" schieße (zurechtkomme).  8)

Beman Centershot 500 hat damit jemand Erfahrung?  :?:


Offline El Torrro

  • Beiträge: 3.709
  • CLUB MEPHISTO -Lefty Division! What else?
Re: Bear Bögen
« Antwort #7 am: 29.09.16, 18:09 »
Heutzutage sollte das doch kein Problem mehr sein ohne gpp Bögen zu bauen vorallem in der Preisklasse von Bear Archery. :rolleyes: :rolleyes:

Mich würds wirklich brennend interessieren ob sich das wirklich so negativ auf den Bogen auswirkt, wenn ich mit 7,8 gpp weiterschieße.

Man findet überwiegend Schäfte mit ca. 6,3 gpi wie meine aktuellen...  

Werd mich mal nach neuen Schäften umsehen, vl find ich welche mit denen ich auch so "gut" schieße (zurechtkomme).  8)

Beman Centershot 500 hat damit jemand Erfahrung?  :?:


Ich glaube du hast was verwechselt.  Das sind beides Angaben die ähnlich klingen aber was völlig Unterschiedliches bezeichnen.

Ohne gpp???? Die Abkürzung bedeutet grain per pound und bezeichnet das Gesamtgewicht des kompletten Pfeils geteilt durch das tatsächliche Zuggewicht des Bogens auf den Fingern des Schützen.
gpi bezeichnet das Gewicht des Rohschaftes, also ohne Spitze, Insert, Federn und Nocke.
« Letzte Änderung: 29.09.16, 18:12 von El Torrro »
Gibbs Rule 9: "Never go anywhere without a knife."

Offline Bear89

  • Beiträge: 59
Re: Bear Bögen
« Antwort #8 am: 29.09.16, 19:08 »
Das ist mir schon klar....

Beispiel: 6,3 gpi x 30" Pfeillänge plus Insert 15 grain, Spitze 85 grain, Nocke 9 grain, Federn 10 grain= 308

42# bei 29" (das wäre mein SK) und 9 gpp =  378 soll.

Würden also 70 grain abgehen...

Mit den 308 grain komme ich auf 7,3 gpp.

ist nur ein Beispiel....

Wie schlecht das für nen Bogen ist wenn  man anstatt 8 gpp mit 7,3 gpp schießet würde ich gerne wissen.
Oder ob dies nur minimal ist.....

Zu der Berechnung hoffe ich das diese stimmt.

Offline Corax

  • Wichtel
  • *
  • Beiträge: 3.119
  • formerly known as Rabe
Re: Bear Bögen
« Antwort #9 am: 29.09.16, 19:25 »
Mit 9gpp hast du lange Spaß am Bogen.
Mit weniger als 9gpp hast du weniger lange Spaß am Bogen.

Mann kann auch 40 Jahre ohne Sicherheitsgurt Auto fahren. Sollte man aber nicht drauf ankommen lassen...

Schau dir doch mal zB mal den Carbon Express Heritage an.
Der 90er mit 100grain Spitze sollte passen.
« Letzte Änderung: 29.09.16, 19:29 von Corax »
Skua: "ein Bogen ist harmlos, ab zwei vermehren sich die Dinger wie Karnickel!"
Club 52

Offline AST

  • Globaler Moderator
  • Beiträge: 4.450
  • "Primitive" means FIRST - (not worst)
Re: Bear Bögen
« Antwort #10 am: 29.09.16, 19:39 »
Wenn dir die Bear Bögen nicht passen, weil dir das laut Hersteller empfohlene Mindestpfeilgewicht nicht passt, dann einfach mal nach anderen Bögen schauen :whistle:
Mit Holzpfeilen sollte es auch kein Problem sein, das empfohlene Mindestpfeilgewicht zu erreichen bzw. sogar noch schwerere Pfeile zu bekommen :tu:
"Primitive" means FIRST - (not worst)

Offline El Torrro

  • Beiträge: 3.709
  • CLUB MEPHISTO -Lefty Division! What else?
Re: Bear Bögen
« Antwort #11 am: 29.09.16, 20:37 »
Ich habe mal Stu Millers Spine Calculator bemüht.

Als Grundlage habe ich einen Bear Grizzly eingegeben, 42lbs/29".
Als Pfeil wählte ich einen Gold Tip Traditional Hunter 3555 (500), 31,2" Länge, 105er Tophat-Spitze, 12"-Insert, 12gr.-Nocke und 3x 4"-Federn = 404grain Ges.-Gewicht = 9,6gpp.
Sollte haargenau passen.
« Letzte Änderung: 29.09.16, 20:49 von El Torrro »
Gibbs Rule 9: "Never go anywhere without a knife."

Offline Corax

  • Wichtel
  • *
  • Beiträge: 3.119
  • formerly known as Rabe
Re: Bear Bögen
« Antwort #12 am: 29.09.16, 21:03 »
12 Zoll Insert???  Das musst du mir mal zeigen Christian. :green: 

Sehne und Stärke der Strike Plate sind unbekannt - abhängig davon sagt Stu irgend was zwischen 30,5 und 31,5".

Skua: "ein Bogen ist harmlos, ab zwei vermehren sich die Dinger wie Karnickel!"
Club 52

Offline El Torrro

  • Beiträge: 3.709
  • CLUB MEPHISTO -Lefty Division! What else?
Re: Bear Bögen
« Antwort #13 am: 29.09.16, 23:05 »
12 grain-Insert ist gemein - vertippt.
Der Grizzly ist hinterlegt. Die Auswirkungen einer Sehne sind nicht so gravierend das der Pfeil nicht fliegen würde.
Gibbs Rule 9: "Never go anywhere without a knife."

Offline Corax

  • Wichtel
  • *
  • Beiträge: 3.119
  • formerly known as Rabe
Re: Bear Bögen
« Antwort #14 am: 29.09.16, 23:44 »
manch einer klebt sich mehr als Kevlarklebeband auf die Anlage. Hinterlegt ist das blanke Holz.
mit Federn fliegt vieles, wollte nur sagen, dass deine 31,2" ein guter Anfang, aber nicht in Stein gemeißelt sind. :)
Skua: "ein Bogen ist harmlos, ab zwei vermehren sich die Dinger wie Karnickel!"
Club 52

 

SMF 2.0.14 | SMF © 2017, Simple Machines | Theme Sage Durain By Fussilet
Seite erstellt in 0.057 Sekunden mit 16 Abfragen. Impressum - Datenschutz - Nutzungsbedingungen