Autor Thema: Black Widow Bows  (Gelesen 87508 mal)

Offline elha

  • Administrator
  • Beiträge: 1.055
  • Leben ist Jetzt
Re: Black Widow Bows
« Antwort #30 am: 09.11.12, 19:04 »
@ bertgeier ... Einen schönen Platz im Alentejo mit eigenem Bogenparcours und Badesee .. 20 min vom Meer entfernt mit guten und günstigen Unterkünften könnte ich beisteuern ... Im März läuft der erste workshop ... Mehr die Tage ...  8)
« Letzte Änderung: 09.11.12, 20:47 von Elha »
Club 52 ... Das Leben ist zu kurz um lange Bögen zu schiessen.

Offline Gantenbert

  • Beiträge: 1.997
  • Wer jung kein «Stürmi» ist, ist mit 40 ein Sauhund
Re: Black Widow Bows
« Antwort #31 am: 09.11.12, 20:24 »
Goil. Unsere Intentionen richten sich aber auf die Saujagd. Aber warum das eine tun und das andere nicht lassen ...
Die herrschenden Ideen einer Zeit waren stets nur die Ideen der herrschenden Klasse.<br />K.M.

Offline elha

  • Administrator
  • Beiträge: 1.055
  • Leben ist Jetzt
Re: Black Widow Bows
« Antwort #32 am: 09.11.12, 20:31 »
Unsere Freunde haben 80 ha in ihrem Tal als Eigentum und knapp 100 ha gepachtet ... Was meinst du wo die erste Füllung für den Grill herkam ... ;-)
Club 52 ... Das Leben ist zu kurz um lange Bögen zu schiessen.

Offline Wolverine

  • Beiträge: 5.495
  • Blackhill Bowhunter, rapidus subitus mellitus
Re: Black Widow Bows
« Antwort #33 am: 09.11.12, 20:43 »
ähm wie war doch das Thema :?: :?:
Es gibt Menschen, die zeigen Dir immer wieder, wie Du niemals werden willst.

Bögen von Bavarian Longbow, Black Widow, Centaur, Wapiti Bows, Martin

tecum-tha

  • Gast
Re: Black Widow Bows
« Antwort #34 am: 09.11.12, 22:44 »
n.a.
« Letzte Änderung: 12.02.13, 19:43 von tecum-tha »

Offline Achtbaeren

  • Wichtel
  • *
  • Beiträge: 1.438
  • Beständigkeit hat nur die Veränderung!
Re: Black Widow Bows
« Antwort #35 am: 09.11.12, 22:55 »
Stimmt es geht darüberhinaus! BW ist besser verarbeitet...

...danke tecum, aber das ist nichts unbekanntes....

Gottseidank darf jeder kaufen was er mag auch ohne deine Predigten!

Gruß
Micha
Nunc est bibendum!

Sehnenbauer, Bogenbauer, Hundeliebhaber, Humorist

Offline rook

  • Beiträge: 348
Re: Black Widow Bows
« Antwort #36 am: 09.11.12, 23:07 »
Ich wohne nicht in den USA und kaufe auch nicht das Traditional Bowhunter magazin.
Von daher war und bin  ich nicht den ganzseitigen Werbeattacken ausgesetzt.

Es war eher 1984 als ein Vereinskollege mit einem eigenartigen Bogen in der Halle auftauchte.
Damals war ein Jagdrecurve für mich etwas total neues,- und dann die Wurfarme... -die waren ja falsch herum angebracht!
Ich durfe natürlich auch einmal ziehen, schießen und potzblitz- hat mich überzeugt.
War damals aber auf dem Langbogentrip,-hat sich also nichts ergeben.

Habe mich dann Jahrzehnte ohne Werbeeinwirkungen wieder mit dem Thema beschäftigt,-und es nicht bereut.

Ich weiss ja nicht was BW Dir angetan hat,- aber lass es doch einfach gut sein!






Offline Halvarson

  • Beiträge: 680
Re: Black Widow Bows
« Antwort #37 am: 09.11.12, 23:23 »
Genau rook

Wir haben eben nicht dieses Super-USA-Angebot

die meisten Custom-Bows von übern Teich kennen wir nicht und hätt irgendwann einer statt ner Black Widow nen Black Panther oder so was mit rübergebracht, die ähnlich oder besser im Auszugsverhalten, etc und sogar noch billiger gewesen wäre, dann gings heute hier um einen anderen Bogen.

Die Widow kann man hier gerne mal antatschen wenn man freundlich fragt und jeder Widowschütze gibz gerne Antworten. Deshalb schiessen hier so viel die Widow, weil sie greifbar ist und sich saugut schiessen lässt.

Und bevor ich mier hier einen Stegmeier kaufe, invertiere ich lieber in ne Widow, denn ich mag das hohe Gewicht und den ruhigen ablass (an dem ich noch viiiieeel arbeiten muss).

Gruss
Thorsten
bei odin - rechtschreibfehler sind gewollt und auch als solche zu akzeptieren

tecum-tha

  • Gast
Re: Black Widow Bows
« Antwort #38 am: 09.11.12, 23:40 »
n.a.
« Letzte Änderung: 12.02.13, 19:42 von tecum-tha »

Offline Bard

  • Beiträge: 2.659
  • hatte schon nen Mephisto bevor es cool wurde
Re: Black Widow Bows
« Antwort #39 am: 10.11.12, 01:24 »
Und eines muss man BW lassen - die Mischung aus Wurfleistung, angenehmem Auszug und Präzision kriegt so nicht jeder Bogenbauer  hin.  In meinen Augen bleiben die RCs mit den schweren Mittelteilen trotzdem hässlich  aber das liegt halt an meinem persönlichen Geschmack.


MfG Bard
Ich weiss, dass ich verarscht werde, aber manchmal wünsche ich mir dabei einfach etwas mehr Eleganz... 
Frank Markus Barwasser aka Erwin Pelzig

Elm

  • Gast
Re: Black Widow Bows
« Antwort #40 am: 10.11.12, 08:44 »
@Roland: die CNC Fertigung (=Reprodizerbarkeit, Genauigkeit, Kontinuität, Konstanz) begann meines Wissens nach schon vor 2000.
Da wurden dann auch die anderen Hölzer verbaut.
Das TB Magazine kenne ich und die darin enthaltenen Werbungen.
Wenn dein Kumpel nur eine kleine und BW eine große Anzeigen schaltet, wird das dran liegen, dass dein Kumpel wenige, und BW viele Bögen verkauft.
Woran das liegt, kann ich nicht beurteilen.
Wohl aber was zu den Bögen sagen, und ich hatte sie außer dem PMA und dem PTF alle.
Und - es ist mir vollkommen gleichgültig ob du das Plywood oder Bohlenparkett oder was auch immer nennst.
Es ändert nichts an der Leistung der Bögen.
Außerdem ist nicht nur BW bekannt, was Bambus für Eigenschaften hat und es gibt eben auch hochwertige Parkettböden  ;)
Du kriegst in Nixa jede Custom Option bis hin zu Vollfiberglasgriffstücken, usw.
Du musst es nur bezahlen.
Und im Übrigen, solltest du tatsächlich Recht haben, dass bis 2000 "nur" Actionwood verbaut wurde: wen kümmert das heute, fast 13 Jahre später?
Zudem bauen andere Hersteller immer noch erfolgreich Bögen aus Actionwood.

So, ich lass die Black Widow TD Langbögen heute an der Wand und geh' dann auf den FITA Platz, den Comound einjustieren  :wow:  

Edit: Und ich hätte immer noch gerne einen Robertson Stykbow Hybriden, wie ihn "Teilzeitwitwer" schießt, wenn der kleine Griff nicht wäre.
Der hat neben mir 730grains schwere Pfeile auf utopische Distanzen rausgehauen und getroffen, da blieb kein Auge trocken.
« Letzte Änderung: 10.11.12, 08:47 von Elm »

Offline Gantenbert

  • Beiträge: 1.997
  • Wer jung kein «Stürmi» ist, ist mit 40 ein Sauhund
Re: Black Widow Bows
« Antwort #41 am: 10.11.12, 12:15 »
Mit seiner Anmahnung, dass auch kritische Stimmen erlaubt sein sollten hat Tecum allerdings völlig recht. Für mich sind das interessante Informationen. Ich hab für wenig Geld einen sehr guten Bogen (und ich bleib dabei: superschönen) Bogen bekommen. Dass das Gerät nicht von den Göttervätern geschmiedet wurde juckt mich nicht. Meine Meinung zu den Preisen habe ich bereits mitgeteilt. Nach 22 Jahren hartem Beschuss zeigt das Teil keinerlei Ermüdungserscheinungen. Aber ich schiess ja auch gerne Bear und Damon Howatt. Ohne jemand beleidigen zu wollen: Weder Stegmeier noch Weick haben mich im Vergleich richtig überzeugt. Das einzige Gerät aus Deutschland, auch wenn ein hochgeschätzes Forumskollege mir da widersprechen wird, bei dem mir einer abgeht, ist der Zuzeca. Vom Schussverhalten noch der Mephisto. Aber nich mein Design. Vom Preisverhältnis der Nergal. Aber da ist auch die Optik nicht so mein fall. Die offenbar hervorragenden Bögen von Thilo hab ich nie geschossen.
Die herrschenden Ideen einer Zeit waren stets nur die Ideen der herrschenden Klasse.<br />K.M.

Offline Achtbaeren

  • Wichtel
  • *
  • Beiträge: 1.438
  • Beständigkeit hat nur die Veränderung!
Re: Black Widow Bows
« Antwort #42 am: 10.11.12, 12:43 »
Ich muss Elm und Bertel recht geben, mir geht aber zuvor diese besondere "Napalm-Argumentation gegen Andersdenkende" - oder besser: erst schieße dann ...
auf den Geist!
Warum kann nicht jeder das schießen was er möchte, ohne sich irgendwie seltsam dafür rechtfertigen zu müssen. Der Preis regelt nahezu überall den markt!  Mensch - meine Besten Freunde fahren Harley und
ich find Harley zum Kot.... und fahr meine Leidenschaft: BMW Enduro - und ? Leben und Leben lassen! Und ich schieß meine Vögele Selfbows, Meine Widows und meine
dryads. Mir sind drei neue Borders kaputtgegangen vor ca 6-8 Jahren und mir sind meine drei Dryad ACS vor 4- 6 Monaten kaputtgegangen. Und trotzdem gibt es
Freunde und/oder Bogenfreunde, die z.B. mit Ihren Borders und Dryads gut klarkommen und die halten auch weiterhin, sowohl die Bögen als auch die Freundschaften.

Gruß
Micha
Nunc est bibendum!

Sehnenbauer, Bogenbauer, Hundeliebhaber, Humorist

Offline Gantenbert

  • Beiträge: 1.997
  • Wer jung kein «Stürmi» ist, ist mit 40 ein Sauhund
Re: Black Widow Bows
« Antwort #43 am: 10.11.12, 14:13 »
Ich find Garley und BMW geil! Enduro find ich zwar Scheisse, überlege mir aber, da's für einen Lada Niva nicht reicht und der Fiat Panda 4x4 nicht mehr gebaut wird und den keiner hergibt eine Elektroenduro anzuschaffen.
Die herrschenden Ideen einer Zeit waren stets nur die Ideen der herrschenden Klasse.<br />K.M.

Offline Wolverine

  • Beiträge: 5.495
  • Blackhill Bowhunter, rapidus subitus mellitus
Re: Black Widow Bows
« Antwort #44 am: 10.11.12, 14:18 »
Ich find Garley und BMW geil! Enduro find ich zwar Scheisse, überlege mir aber, da's für einen Lada Niva nicht reicht und der Fiat Panda 4x4 nicht mehr gebaut wird und den keiner hergibt eine Elektroenduro anzuschaffen.



 :eek: :eek:gibt es die auch von Black Widow :whistle: :evil:
Es gibt Menschen, die zeigen Dir immer wieder, wie Du niemals werden willst.

Bögen von Bavarian Longbow, Black Widow, Centaur, Wapiti Bows, Martin

 

SMF 2.0.14 | SMF © 2017, Simple Machines | Theme Sage Durain By Fussilet
Seite erstellt in 0.065 Sekunden mit 17 Abfragen. Impressum - Datenschutz - Nutzungsbedingungen